Text Size

Douglas Preston

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 


Copyright Photo by Christine Preston

Vorgestellt von Wiebke Schiefelbein (ElvenArcher).

Biographie

Douglas Preston wurde 1956 in Cambridge, Massachusetts geboren und wuchs zusammen mit seinen Brüdern Richard und David in Wellesley auf. Ihre Experimente mit Raketen und Chemiebaukästen ließen sie schnell in der Stadt berüchtigt werden und führte zu mancher Erwähnung in der lokalen Zeitung The Wellesley Townsman.

Nachdem die Stanford Universität seinen Antrag ablehnte, ging er ans Pomona College in Claremont, Kalifornien und studierte Mathematik, Biologie, Physik, Anthropologie, Chemie, Geologie und Astronomie - Schließlich wechselte er zur englischen Literatur. Trotzdem arbeitete er nach seinem Abschluß ersteinmal am American Museum of Natural History in New York. Hier schrieb Preston 1986 sein Sachbuch Dinosaurs in the Attic, der zuständige Lektor war Lincoln Child. Bei einer nächtlichen Tour der beiden durch das Museum wurde dann die Idee für Das Relikt geboren.

Doch erstmal zog es Douglas Preston nach Santa Fe und schrieb einige Bücher über die Geschichte des amerikanischen Südwesten. Zu dem Buch Cities of Gold, das Coronado's Suche nach den legedären Sieben Städen von Cibola beschreibt, ritt er mit einem Freund die Reisestrecke des spanischen Eroberers persönlich ab - 1.000 Meilen auf dem Pferderücken, Schlafen in der Wildnis, die Erfahrung brachte die beiden Freunde beinahe um.

1994 wurde dann aus der nächtlichen Idee endlich ein Buch, obwohl Child und Preston 2.000 Meilen auseinander wohnen, konnten sie mit Das Relikt einen Bestseller schreiben, der auch erfolgreich verfilmt wurde. Die Kooperation der beiden ist geprägt von Telefon-, Fax- und Internetsessions. Dieses Buch war der beginn einer bis heute fruchtbaren Arbeitsbeziehung.
Neben seiner Arbeit als Thriller-Autor schreibt Preston regelmäßig für The New Yorker, National Geographic, Natural History, Smithsonisan, Harper's und Travel & Leisure.

Die Schriftstellerei liegt bei Douglas Preston in der Familie, kann er doch Emily Dickinson und Horace Greeley zu seinen Vorfahren zählen und sein Bruder Richard Preston ist ebenfalls ein erfolgreicher Autor. Bücher wie Das erste Licht (First Light), The Hot Zone und The Cobra Event gehen auf sein Konto.

Heute lebt der Autor zusammen mit seiner Frau und seinen drei Kindern außerhalb von Santa Fe.

Pseudonyme:

Keine bekannt

Bibliographie (Auswahl):
[Auf fictionfantasy.de rezensierte Bücher sind mit Link unterlegt und fett gekennzeichnet.]

Romane

Titel

Originaltitel

© Jahr

Special Agent Pendergast
- Pendergast -
mit Lincoln Child

1. Das Relikt - Museum der Angst

The Relic

1994

2. Attic - Gefahr aus der Tiefe

Reliquary

1997

3. Formula -Tunnel des Grauens

The Cabinet of Curiosities

2002

4. Ritual - Höhle des Schreckens

Still Life with Crows

2003

5. Burn Case - Geruch des Todes
[Diogenes Trilogie, 1. Band]

Brimstone

2004

6. - [Diogenes Trilogie, 2. Band]

Dance of Death

2005

7. Maniac
[Diogenes Trilogie, 3. Band]

The Book of the Dead

2006

8. -

The Wheel of Darkness

2007

9. Cult - Spiel der Toten

Cemetery Dance

2009

10. Fever – Schatten der Vergangenheit

Fever Dream

2010

Weitere Werke

-

Jennie

1994

Mount Dragon, Labor des Todes
mit
Lincoln Child

Mount Dragon

1996

Riptide - Mörderische Flut
mit Lincoln Child

Riptide

1998

Thunderhead - Schlucht des Verderbens
mit Lincoln Child

Thunderhead

1999

Ice Ship - Tödliche Fracht
mit
Lincoln Child

The Ice Limit

2000

Der Codex

The Codex

2003

-

Tyrannosaur Canyon

2005

Credo - das letzte Geheimnis Blasphemy

2008

Der Krater Impact

-

Nonfiction

-

Dinosaurs in the Attic: An Excursion into the American Museum of Natural History

1986

-

Cities of Gold: A Journey Across the American Southwest

 

-

Talking to the Ground

 

-

The Royal Road

 

-

Tyrannosaur Canyon

2005

 

I WANT YOU

 

Fictionfantasy.de sucht Phantastik-Begeisterte, die bereit sind an dieser Seite mitzuarbeiten.

Die Hilfe kann ganz unterschiedlich sein und muss auch nicht unbedingt das Verfassen von Texten sein - auch am Layout muss gearbeitet werden oder an der Datenbank.

Wenn dies etwas für dich ist, scheibe einfach eine EMail an rupert.schwarz @ gmx.de.

Schriftsonar

Schriftsonar #55 erschienen.

Datastream:
Kai Meyer: Die Krone der Sterne
Ian McDonald: Luna
Ian M. Banks: Surface Detail
Daniel Suarez: Daemon
Daniel Suarez: Dark Net
Daniel Suarez: Kill Decision

 

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!