Richard Norman Spinrad

 

Vorgestellt von Wiebke Schiefelbein (ElvenArcher).

Biographie

Richard Norman Spinrad wurde am 15. September 1940 in New York City geboren und wuchs in der Bronx auf. 1957 ging er ans College der Stadt New York und verließ es 1961 mit einem BA. Er sah von einem Jurastudium ab und begann stattdessen an seiner Karriere als Schriftsteller zu arbeiten, allerdings mußte er nebenbei so manchen Gelegenheitsjob annehmen, denn die Geschichten, die er ab 1962 an verschiedenen einschlägige Magazine verkaufte, brachten nicht genug Geld zum Überleben ein. Eine Zeitlang arbeitete er sogar im Büro seines Agenten als Angestellter.

1966 zog der Schriftsteller dann nach San Francisco, auf dem Weg dahin, nahm er an der Milford Science Fiction Writers Conference teil, welche von Damon Knight ins Leben gerufen wurde. Dort wurde traf er namenhafte Autoren wie James Blish, Judith Merril und Gordon Dickson und seine langjährige Freundschaft mit Harlan Ellison hatte dort seinen Anfang. So mußte auch San Francisco noch ein Weilchen warten, da er erstmal zu Ellison nach Los Angeles fuhr. Nach einem halben Jahr zog er kurzzeitig nach San Francisco, allerdings war das Leben dort nicht so wie er es sich vorgestellt hatte und und desillusioniert kehrte er zurück in die Stadt der Engel.

Der große Erfolg, so wie er sich immer erträumte hatte blieb aus, durch die Kontroversität seiner Bücher hat er es gerade in den Vereinigten Staaten immer schwer gehabt seine Romane zu veröffentlichen. Heute arbeitet und lebt er seit ca. 15 Jahren in seiner Wahlheimat Paris und veröffentlicht seine Bücher meist als erstes in Europa. Gelegentlich arbeitet er für Film und Fernsehen, so stammt das Buch und einer der Drehbuchentwürfe für den Film Vercingetorix aus seiner Feder und er schrieb eine Episode für Star Trek: The Original Series.

Pseudonyme:

Norman Spinrad

Bibliographie (Auswahl):
[Auf fictionfantasy.de rezensierte Bücher sind mit Link unterlegt und fett gekennzeichnet.]

Romane

Titel

Originaltitel

© Jahr

-

The Solarians

1966

-

Agent of Chaos

1967

Die Bruderschaft des Schmerzes

The Men in the Jungle

1967

Champion Jack Barron

Bug Jack Barron

1968

Der stählerne Traum

The Iron Dream

1969

-

Passing through the Flame

1972

Flammenritt

Riding the Torch

1974

Eine Welt dazwischen

A World between

1975

-

The Mind Game

1979

Lieder von den Sternen

Songs from the Stars

1980

Daß ich mich das große Nichts umfange

The Void Captain's Tale

1982

-

The Process

1983

Kind des Glücks

Child of Fortune

1983

Little Heroes

Little Heroes

1985

Russischer Frühling

Russian Spring

1987

-

The Children of Hamelin

1991

Bilder um 11

Pictures at 11

1991

Deus X
-Rezension von Oliver Faulhaber
-Rezension von Erik Schreiber

Deus X

1992

Das tropische Millennium

Greenhouse Summer

1994

-

Journals of the Plague Years

1994

-

Vampire Junkies

1994

Die Transformation

He walked among us

1999

Der Druidenkönig

The Druid King

2003

-

Mexika

2005

Sammlungen

-

The last Hurrah of the Golden Horde

1970

-

No Direction Home

1975

-

The Star-Spangled Future

1979

-

Other Americans

1988

-

Deus X and Other Stories

2003

Sachbücher

-

Staying Alive: A Writer's Guide

1983

-

Science Fiction the the real World

1990

 

Kurzgeschichten

Titel Anthologie / Originaltitel / Buchdaten

Titel Kurzgeschichte

© Jahr

- Das Beste aus OMNI I
Hrsg. Ben Bova

"Beste Sendezeit"
Prime Time

1980

 

© {2018} fictionfantasy. All Rights Reserved. Designed By JoomShaper

Please publish modules in offcanvas position.