China Miéville

Vorgestellt von Rupert Schwarz.

Biographie

China Tom Miéville wurde 1972 in London geboren. Schon sein erster Roman King Rat hatte bereits 1999 eine Nominierung für einen Award erhalten. Auch Perdido Street Station und The Scar sorgten international für Aufsehen. Beide Werke wurden unter anderen für den Hugo Award nominiert.
China Mieville ist ein Autor, den man in den nächsten Jahren im Auge halten muss. Perdido Street Station wurde 2001 mit dem British Fantasy Society Award ausgezeichnet.

Pseudonyme:

Keine bekannt

Bibliographie (Auswahl):
[Auf fictionfantasy.de rezensierte Bücher sind mit Link unterlegt und fett gekennzeichnet.]

Romane

Titel

Originaltitel

© Jahr

New Crobuzon
- Bas-Lag -

1. Die Falter
- Rezension von Rupert Schwarz
- Rezension von Andreas Muegge

1. Perdido Street Station

2000

2. Der Weber
- Rezension von Rupert Schwarz
- Rezension von Andreas Muegge

3. Die Narbe
- Rezension von Rupert Schwarz
-
Rezension von Andreas Nordiek

2. The Scar

2002

4. Leviathan
- Rezension von Rupert Schwarz
-
Rezension von Andreas Nordiek

5. Der Eiserne Rat

3. Iron Council

2004

Weitere Werke

König Ratte

King Rat

1998

Un Lon Dun

Un Lun Dun

2007

Die Stadt & die Stadt

The City & The City

2009

Der Krake

Kraken

2010

-

Embassytown

2011

Jugendbücher

Spiegel

The Tain

2002

Andere Himmel

Looking for Jake

2006

Comics

Neue Verbindung
Dial H – Bei Anruf Held, Band 1

Dial H - Into You; #0 - 5

-

Sammlungen

Moloch
mit Peter Crowther, Paul Di Filippo, Michael Moorcock und Geoff Ryman

Cities

2003

© {2018} fictionfantasy. All Rights Reserved. Designed By JoomShaper

Please publish modules in offcanvas position.