Text Size

Rezensionsübersichten

Rezensionsübersicht: Clark Darlton. Der Mann, der die Zukunft brachte

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 


Serie/Zyklus: Perry-Rhodan-Autorenbibliographien
Titel/Originaltitel: Clark Darlton. Der Mann, der die Zukunft brachte
Autor: Heiko Langhans
Titelbild: Autorenfoto
Buch/Verlagsdaten: (Rastatt: Verlagsunion Pabel Moewig, 2000), 224 Seiten, ISBN 3-8118-2098-2

Folgende Besprechungen / Rezensionen liegen hierzu bei Fictionfantasy.de vor:

Rezension von Ulrich Blode:
Langhans fängt mit den Kinder- und Jugendjahren an, den Kriegserfahrungen und der sowjetischen Gefangenschaft. Bereits hier wird deutlich, dass immer wieder interessante Details über Ernsting zu erfahren sind. (...) Langhans beleuchtet Ernstings Werdegang als Übersetzer, Herausgeber und Autor auf sehr unterhaltsame Weise. (...) Vorteilhaft ist, dass Ernsting immer wieder selbst zu Wort kommt und der Text mit Fotos bereichert wird. Es sind die vielfältigen Erinnerungen, die die Biographie besonders machen. Da die Perry Rhodan-Redaktion das vorliegende Buch initiierte, wird die Serie entsprechend intensiv behandelt: wie es zur Serie kam, das Verhältnis der Autoren zueinander, zum Verlag und anderes.
So detailreich Langhans den Lebenslauf schildert, ein umfassender Blick ist es keineswegs. Zunächst ist es schade, dass die Biographie ein Bericht ist und viele Informationen vermittelt, aber selten die Werke Ernstings und die Geschehnisse in einen Zusammenhang stellt. Es fehlt die Analyse, wie Ernstings Stellung im Fandom und als Science Fiction-Schaffender zu sehen ist.
(...)
Eine Schwäche der Biographie ist die fast völlige Nichtbeachtung des sozialen Umfelds. (...) Auch hatte er langjährige Kollegen, zu denen er bestimmt Freundschaften oder auch keine pflegte. (...) Eine Bibliographie ist vorhanden, die leider den einzelnen Jahren zugeordnet ist und damit unübersichtlich wirkt. (...) Letztlich kann von einer angemessenen Würdigung Walter Ernstings gesprochen werden. (...) Lesenswert.

Rezension von Erik Schreiber:
Heiko Langhans ist es zu verdanken, dass wir einen, wenn auch oberflächlichen, Eindruck vom Leben des Autors erhalten. Viele kleine Anekdoten muntern den ansonsten recht trockenen Text auf. Alles in Allem ein lesenswertes Buch über einen Altmeister der deutschen Zukunftsgeschichten.
Wichtig ist mir dabei: Heiko Langhans schreibt nicht nur über Walter Ernsting als Perry-Rhodan-Autor.
(...) Das Buch ist vor allem eines: informativ.

Rezension von Andreas Schweitzer:
Der Hamburger Autor und Übersetzer Heiko Langhans hat in akribischer Kleinarbeit eine Fülle von Daten und Fakten um Ernsting gesammelt, interviewte ihn selbst und trug alles für eine unterhaltsame Biografie zusammen. Mit einem Schuss Humor und Ironie erzählt er über die Jugendjahre Walters während der Nazi-Zeit, sein Leben als Soldat an der Ostfront und über seine Rückkehr nach Deutschland. Langhans räumt auch mit einigen Legenden auf, die schon seit Jahren durch die ganze SF-Szene geistern, und stellt sie richtig. Man bekommt zudem noch einen umfassenden Einblick in das Schaffen des Autors, der es auch schaffte, sich außerhalb der PR-Serie zu profilieren. So wird unterhaltsam das Bild eines Mannes gezeichnet, der immer hinter seinen Ideen gestanden hat und es heute auch noch tut. Auch wenn man sich nicht so sehr für PERRY RHODAN interessiert, ist diese Biografie sehr lesenswert und unverzichtbar für jeden SF-Fan.

Weitere Rezensionsübersichten

I WANT YOU

 

Fictionfantasy.de sucht Phantastik-Begeisterte, die bereit sind an dieser Seite mitzuarbeiten.

Die Hilfe kann ganz unterschiedlich sein und muss auch nicht unbedingt das Verfassen von Texten sein - auch am Layout muss gearbeitet werden oder an der Datenbank.

Wenn dies etwas für dich ist, scheibe einfach eine EMail an rupert.schwarz @ gmx.de.

Schriftsonar

Schriftsonar #55 erschienen.

Datastream:
Kai Meyer: Die Krone der Sterne
Ian McDonald: Luna
Ian M. Banks: Surface Detail
Daniel Suarez: Daemon
Daniel Suarez: Dark Net
Daniel Suarez: Kill Decision

 

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!