Alison Croggon

Biographie

Alison Croggon (* 1962 in Transvaal, Südafrika) ist eine australische Schriftstellerin und Theaterkritikerin. Sie arbeitete als Journalistin für die Zeitung "Sydney Moring Herald". Ihre erste Dichtung "This is the Stone", gewann den Anne Elder Award sowie den Mary Gilmore Preis. Ihre Erzählung "Navigatio" wurde 1995 für den australischen Vogel Literary Award nominiert, sowie wurden drei Romane der Fantasy Saga Pellinor veröffentlicht. Der vierte Band ist für 2008 angekündigt. Außerdem schreibt sie für das Online Magazin Masthead und verfasst nebenbei Theaterkritiken.
Alison Croggon schrieb ebenso das Textbuch von Michael Smetanins Oper "Gauguin and The Burrow", welche 2000 ihre Premiere am Melbourne Festival und Perth Festival feierte.

(Quelle: Wikipedia.de / hier geht es zum Urspungsartikel / Copyright nach GNU )

Website: www.alisoncroggon.com

Pseudonyme:

keine bekannt

Bibliographie (Auswahl):
[Auf fictionfantasy.de rezensierte Bücher sind mit Link unterlegt und fett gekennzeichnet.]

Romane

Die Pellinor-Saga

Titel

Originaltitel

© Jahr

1. Die Gabe

The Gift

2003

2. Das Rätsel

The Riddle

2004

3. Die Krähe

The Crow

2006

4. -

The Singing

2008

weitere Romane

Land des Todes

Black Spring

-

Gedichtbände

-

This is the Stone

1991

-

The Blue Gate

1997

-

Mnemosyne

2001

-

Attempts at Being

2002

-

The Common Flesh: Poems 1980-2002

2003

-

November Burning

2004

Novelle

Titel

Originaltitel

© Jahr

-

Navigatio

1996

Opernlibretti

-

The Burrow

1995

-

Gauguin (a synthetic life)

2000

© {2018} fictionfantasy. All Rights Reserved. Designed By JoomShaper

Please publish modules in offcanvas position.