Text Size

Bibliographien (kurz)

Kleine freie Männer (Ein Märchen von der Scheibenwelt #2)

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Serie / Zyklus: Scheibenwelt, A Story of Discworld #2
Titel: Kleine freie Männer
Originaltitel: The Wee Free Men - A Story of Discworld
Autor: Terry Pratchett
Übersetzung: Andreas Brandhorst Verlag: Goldmann / Manhattan

Eine Besprechung / Rezension von Rupert Schwarz
(weitere Rezensionen von Rupert Schwarz auf fictionfantasy findet man hier)

Tiffany Aching ist mit ihrem Leben eigentlich recht zufrieden - zumindest für einen Teenager. Sie führt ein beschauliches Leben und bekommt von ihren Eltern hier und da mal frei um zu den ziehenden Lehrern zu gehen und diese mit Naturalien zu bezahlen. Doch sie merkt mehr und mehr, dass seltsames um sie herum geschieht und das offensichtlich nur sie ein Auge dafür zu haben scheint. Da sind zum Beispiel die diese kleinen, blauen, diebischen Männer, die aber aus irgend einem Grund einen Narren an Tiffany gefressen zu haben scheinen. Und die Hilfe der Nac Mac Feegles, wie sie sich nennen kann Tiffany unbedingt brauchen, denn ihr Bruder wurde von der herzlosen Königin des Feenlandes entführt. So macht sich Tiffany mit der Horde kleiner Männer und mit einer Bratpfanne bewaffnet auf, um in Alice` Fußstapfen zu treten und ihren Bruder aus einem Wunderland zu retten, in dem Sein und Schein nicht auseinander zu halten sind.

Das Buch ist eine Mischung aus Alice im Wunderland und einem Scheibenwelt Buch und obendrein recht gelungen. Tiffany ist ein gelungener Charakter für ein Jugendbuch und auch erwachsene Leser werden an ihr ihre Freude haben. Die Mac Nac Feegles sind eine wunderbare verschrobene Variante der vielfälltigen englischen Wichtel und Feen. Die besonderheiten beschreibt Terry Pratchett bis ins letzt Detail. So haben sie z. B. eine höllische Furcht vor Anwälten. Ihre Schwerter glühen sogar blau, wenn ein Anwalt in der Nähe ist (welch herrliche Parodie auf den Herrn der Ringe).

Der Teil, in dem Tiffany durch die Traumwelt der Königen reist, erinnert mehr als einmal an Alice im Wunderland obwohl Terry Pratchetts Welt unheimlicher und bedrohlicher ist. Ansonsten kann man sagen, dass der Autor die Geschichte mit dem ihn zu eigenen Stil in gewohnter Manier erzählt und zwar so gut, dass dieses Jugendbuch auch für Erwachsene empfehlenswert ist. Allerdings sind die folgebände nur Bedingt jurgendlichen zu empfehlen, denn die Sprache ist schon sehr anspruchsvoll und der Humor wird viel hintergründiger. Jugendliche mit wenig Leseerfahrung werden schnell die Lust an diesen Büchern verlieren.

8 von 10 Punkten.

Scheibenwelt-Zyklus - Hauptmenü

Kleine Freie Männer - Rezension von Wiebke Schiefelbein

Themenbereich "Phantastik für Kinder und Jugendliche"
Autoren, Buch- und Film-Rezensionen

 

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!