Text Size

Magisches Blut (Stadt der Finsternis, Band 4)

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Reihe: Stadt der Finsternis, Band 4
Titel: Magisches Blut
Originaltitel: Magic Bleeds (2010)
Autorin: Ilona Andrews
Übersetzer: Jochen Schwarzer
Titelbild: Ramona Popa
Buch/Verlagsdaten: Egmont Lyx Verlag; 336 Seiten; 12,95 €; ISBN: 978-3-8025-8342-1 (TPB mit Klappbroschur)

Eine Besprechung / Rezension von Rupert Schwarz
(weitere Rezensionen von Rupert Schwarz auf fictionfantasy findet man hier)

Es beginnt wie ein Routineauftrag: Kate Daniels wird zu einer Kneipenschlägerei gerufen, doch die Lage dort stellt sich anders als erwartet dar. Eine verhüllte Gestalt hat einen Gestaltwandler verletzt und mit einer tödlichen, hoch ansteckenden Krankheit infiziert. Es wird schnell offenbar, dass hier alte, sehr starke Magie am Werk ist. Schlimmer als die Seuche ist jedoch die Tatsache, dass irgendetwas mehrere Gestaltwandler so verstört hat, dass diese vollkommen ihre menschliche Seite verloren und vollständig zu unkontrollierbaren Tieren wurden. Kates Arbeitgeber Ted Moynohan vom Orden der Ritter der Gnadenvollen Hilfe sieht das alles gelassen. Wenn ein paar Gestaltwandler weniger unterwegs sind, soll es ihm recht sein. Kates Loyalität zu den Gestaltwandlern und deren Führer Curran bringt sie in ernsthafte Konflikte, doch das alles tritt in den Hintergrund, als klar wird, dass Kates Vater Roland darin verwickelt ist, und damit holt sie nun endgültig ihr Erbe ein. Kate muss um ihr Leben kämpfen, denn ihr Vater sieht in ihr (zu Recht) eine Bedrohung und setzt alles daran, sie zu töten.

Der vierte Band der Reihe um Kate Daniels bringt die Geschichte ein deutliches Stück vorwärts. Der Konflikt mit Roland erhält nun mehr Wichtigkeit und wird zum bestimmenden Thema der Serie. Die Reihe ist laut Autorenpaar auf sieben Bände ausgelegt, und so überrascht es ein wenig, dass bereits jetzt schon die Geschichte so in die Vollen geht. Jedenfalls wurde ein Roman mit einer gewaltigen Spannung und einem sehr starken Tempo präsentiert, den man ruck, zuck gelesen hat. Die Handlung wird entschieden vorangetrieben, mehr Details um Kate und ihre Welt werden offenbart und: Kate und Curran werden endlich ein Paar (zum Glück, denn länger hätte das nicht mehr hinausgezögert werden dürfen), was zu ganz neuen Problemen führt. Zusammenfassend kann man sagen, dass der vierte Band der Reihe der bislang beste ist und überhaupt keinen Kritikpunkt bietet. Ilona und Andrew Gordon bieten erstklassige Unterhaltung, und daher gibt es 10 von 10 Punkten.

Magisches Blut - die Rezension von Erik Schreiber

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!