Text Size

Wyrd Sisters (Scheibenwelt)

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Titel: Wyrd Sisters
Buch: Terry Pratchett
Sprecher: Christopher Lee (Death), Jane Horrocks (Magrat), June Whitfield (Nanny Ogg), Annette Crosbie (Granny Weatherwax)
Laufzeit: 146 Minuten
FSK: ?
UK, 1996

Ein Scheibenwelt Zeichentrickfilm

Eine Besprechung / Rezension von Rupert Schwarz
(weitere Rezensionen von Rupert Schwarz auf fictionfantasy findet man hier)

Das Königreich Lancre - same buisness as usual: Während die drei ortsansässigen Hexen sich zum regelmäßigen Hexenzirkel treffen, wird der König von seinem Neffen umgebracht. Ein Diener kann noch mit dem Kind fliehen und schafft es gerade noch das Kind den Hexen zu übergeben, bevor dieser sein Leben aushaucht.
Die Hexen, die sich eigentlich nur wenig für Politik interessieren, geben das Kind in die Obhut eines Wandertheaters, damit das Kind in Sicherheit ist. Doch nun fangen die Probleme an: Der neue König, offensichtlich wahnsinnig, sieht in den Hexen eine mögliche Gefahr und agiert gegen diese. Auch der Ex-König spukt als Geist herum und trägt das seine zum Chaos bei. So werden die Hexen Granny Weatherwax, Nanny Ogg und Magrat immer mehr in die Ereignisse hineingezogen.

Der Zeichentrickfilm hat zu Beginn Längen und die Animationen sind gewöhnungsbedürftig. Aber nach einem Drittel gewinnt der Film an Fahrt und schlägt einen in den Bann. Die Geschichte von Terry Pratchett versteht sich als Persiflage an Macbeth. In Deutschland fühlte sich der Heyne Verlag seinerzeit genötig mit dem deutschen Titel Macbest gezielt darauf hinzuweisen, damit es auch der dümmst Leser kapiert. Im Film wurde dies aufgegriffen. Der Schreiber des Wanderzirkus sieht aus wie die Zwergenversion von Shakespeare und auch sein berühmtes Globe Theater findet als "Disk Theater" seinen Einzug in des Buch.

Von den drei Hexen war Granny Weatherwax bereits bekannt aus dem Buch Equal Rites (dt. Das Erbe des Zauberers). Nanny Ogg ist das genaue Gegenteil von Granny - Oberhaupt eine schier unübersichtlichen Dynastie von Nachkommen und die Lebensfreude in Person. Magrat ist eine Junghexe, die ihre Not mit den beiden Althexen hat. Diese Konstellation bewirkt unzählige urkomische Situation, die ganz wunderbar animiert sind. Die Bilder, wie z. B. eine betrunkene Nanny Ogg, die sich einen Flachmann aus dem Dekolleté zieht, prägen sich einen unwiederruflich ein. Oder die Versuche vom Konig, bei den Hexen Steuern einzuziehen. Sehr witzig.
Ein Einschränkung sei gemacht: Der Film ist nur in Englisch verfügbar. Die Dialekte der drei Hexen sind wunderbar extrem. Jede hat ihren eigenen, den sie nutzt. Das Spektrum reicht von walisisch (Magrath) bis schottisch (Granny Weatherwax). Das ist keineswegs leicht zu verstehen, aber ganz wunderbar zum anhören. Besonders Jane Horrocks hat einen Wahnsinns-Dialekt der guten Magrat in den Mund gelegt - teilweise zum scheckig lachen. Und Christopher Lee als "Death" war in der Nebenrolle wunderbar.

Fazit: Der Film ist gelungen, teilweise sogar richtig gut. Wer Englisch gut versteht wird an dem Werk seine Freude haben. Die Animationen sind ungewöhnlich und interessant und die Umsetzung ist gut gelungen. Ein Werk also, das man jedem, der der englischen Sprache mächtig ist, empfehlen kann.
8 von 10 Punkten.

Scheibenwelt - Hauptmenü

I WANT YOU

 

Fictionfantasy.de sucht Phantastik-Begeisterte, die bereit sind an dieser Seite mitzuarbeiten.

Die Hilfe kann ganz unterschiedlich sein und muss auch nicht unbedingt das Verfassen von Texten sein - auch am Layout muss gearbeitet werden oder an der Datenbank.

Wenn dies etwas für dich ist, scheibe einfach eine EMail an rupert.schwarz @ gmx.de.

Schriftsonar

Schriftsonar #55 erschienen.

Datastream:
Kai Meyer: Die Krone der Sterne
Ian McDonald: Luna
Ian M. Banks: Surface Detail
Daniel Suarez: Daemon
Daniel Suarez: Dark Net
Daniel Suarez: Kill Decision

 

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!