Text Size

SF Film Blog

Project Moonbase

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

aka "Ring around the Moon"
Regie: Richard Talmadge
Buch: Robert A. Heinlein (huch?)
Darsteller: Donna Martell, Hayden Rorke, Larry Johns, Ross Ford u. a.
USA, 1953
63 min

Eine Besprechung / Rezension von Jürgen Eglseer
(weitere Rezensionen von Jürgen Eglseer auf fictionfantasy findet man hier)

Um die Erde kreist seit längerem eine Raumstation der USA. Diese sichert mit ihren Waffen die Lufthoheit über Amerika, sehr zum Verdruss einer anderen Macht - der Zuseher kann sich gut vorstellen, dass die UdSSR gemeint ist. Kurzerhand wird der Wissenschafftler Dr. Wernher (wer denkt da nicht an Wernher von Braun?) gekidnapped und durch ein Double entdeckt. Da Wernher auserkoren ist, an der ersten Umrundung des Mondes teilzunehmen, soll das Double die Situation nutzen und das Raumfahrzeug in die Station lenken. Jedoch schlägt der erste Anschlag fehl, das Raumschiff steuert in eine engere Umlaufbahn des Mondes und muss schliesslich notlanden. Die beiden anderen Besatzungsmitglieder des Schiffes, die weibliche Colonel Breiteis und der männliche Colonel "Pappy" Greene können das namenlos bleibende Wernher-Double überwältigen.
Als jedoch feststeht, dass für die Kontaktaufnahme mit der Erde eine zusätzliche Relaisstation benötigt wird, schleppen beide Männer das Antennchen zu einem Felsen, legen das Stück ab und das Wernher-Double bezahlt seine Tat für das Allgemeinwohl mit einem tödlichen 50 cm Sturz. Entsetzt von der Nachricht, dass das Raumschiff den Mond nicht umrundet, sondern auf ihm gelandet ist, erklärt der Präsident der Vereinigten Staaten das Schiff kurzerhand zur ersten ständigen Mondstation. Da es ja unmoralisch ist, das Mann und Frau auf so engem Raum zusammenleben, müssen Greene und Breiteis kurzerhand heiraten.

Project Moonbase ist ein sehr erfolgloser Pilotfilm einer nie realisierten Serie - ein Glück für die SF-Szene. Oder auch nicht? Denn allein das Outfit der Astronauten sorgt für grosse Heiterkeit: kurze Bermuda-Shorts, sehr enganliegende Nylon-Hemden mit V-Ausschnitt und eine nette Badekappe im Mekki-Schnitt. Ansonsten wird eine recht irdische Krimiepisode geschildert, der unfreiwillige Ausflug auf den Mond mit anschliessender unfreiwilliger (naja, die Frau ist fast weggeschmachtet, als sie davon hörte) Hochzeit runden das ganze nur noch ab.
Man nehme eine grosse Packung Popcorn - und ein gutes Buch, vom gleichzeitig laufendem Film wird man nur unwesentlich abgelenkt...
Bewertung: 1 von 10 Punkten

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!