Text Size

Johannes Kneifel (Hans Kneifel)

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Foto mit freundlicher Genehmigung der Pabel Moewig KG

 

Biographien

Vorgestellt von Wiebke Schiefelbein (ElvenArcher).

Johannes Kneifel wurde am 11. Juli 1936 in Gleiwitz/Oberschlesien geboren, 1945 flüchtete die Familie ins oberbayrische Alpenvorland. Nach seiner Ausbildung zum Konditormeister machte er sein Abitur nach und nahm ein Studium der Pädagogik auf, dieses schloß er 1965 mit dem Staatsexamen ab. Danach arbeitete er als Berufschullehrer um sich dann als freier Schriftsteller selbständig zu machen.

Bereits in jungen Jahren mit 18 schrieb Hanns Kneifel seinen ersten SF-Roman Uns riefen die Sterne, der überarbeitet 1956 erschien. Nach zwei weiteren Büchern schrieb er hauptsächlich Romane für verschiedene Heftromanserien, was bis heute eine seiner Hauptbeschäftigungen ist. Seine Bandbreite reicht von SF wie Perry Rhodan, Orion und Atlan, über Fantasy-Serien wie Dragon und Mythor, Horror-Serien wie Vampir und Dämonenkiller und See-Abenteuer wie Seewölfe.

1965 schrieb er seinen ersten Roman für Perry Rhodan, um dann drei Jahre später ins feste Autoren-Team aufgenommen zu werden. Anfang der 80er Jahre stieg er mit Band 1119 (Gestrandet unter blauer Sonne) aus der Serie aus um dann knapp 900 Hefte später als Gastautor zurückzukehren. Während er bei Perry Rhodan erst später dazu kam war er zusammen mit H. G. Ewers bei Atlan von Anfang an dabei.

 

Vorgestellt von Erik Schreiber

Der deutsche Schriftsteller Hans Kneifel wurde am 11. Juli 1936 in Gleiwitz, Oberschlesien, dem heutigen Gliwice, als Johannes Kneifel geboren und starb mit 75 Jahren am 7. März 2012 in München. Von Johannes leiten sich die beiden Schreibweisen Hans und Hanns ab, die für seine Bücher gültig sind. Er schrieb aber auch unter verschiedenen Pseudonymen Sean Beaufort, Alexander Carr, William Kellock und Hivar Kelasker. Mit ihnen unternahm er schriftstellerische Ausflüge in die unterschiedlichsten Genre. Fasziniert war er jedoch immer von der Geschichte der Menschheit, die sich in seinen historischen Romanen und in seinen Atlan-Zeit-Abenteuern spiegelten.

Nach dem zweiten Weltkrieg floh seine Familie nach Oberbayern. Er wuchs in Kitzigen, Unterfranken auf. 1948 siedelte die Familie nach München um, wo der Wahlbayer, mit Unterbrechungen in Sardinien, sein Domizil aufschlug. Nach sechs Jahren Volksschule und zwei Jahren Gymnasium folgte eine Konditorlehre bis zur Meisterprüfung. Danach schloss sich 1960 ein Begabtenabitur an. Bis 1965 folgte ein Studium der Pädagogik. Das danach abgeschlossene Staatsexamen sorgte für eine Tätigkeit als Berufsschullehrer. Erst nach einigen Jahren als Lehrer hängte er diesen Beruf an den Nagel und wurde freier Schriftsteller, ein Entschluss, den er in all den Jahren nie bedauert hat, wie er 2011 auf dem Perry Rhodan Weltcon mir gegenüber noch einmal bekräftigte. Seine schriftstellerische Karriere begann jedoch bereits früh mit dem Zukunftsroman Uns riefen die Sterne, den er als 20jähriger verfasste. In einem Interview berichtete er einmal, dass die utopische Literatur eigentlich ihn fand. Er las schon immer deutsche Science Fiction Schriftsteller wie Kurd Laßwitz und Hans Dominik. Oder auch die ersten Übersetzungen aus dem amerikanischen Sprachraum, die in den Wilhelm Heyne und Wilhelm Goldmann Verlagen ihre erste Verbreitung in Deutschland fanden. Seinen ersten Roman schrieb er noch mit der Hand, weil er von dem Film Destination Moon nach Robert Heinlein fasziniert war und versuchen wollte, selbst zu schreiben. So entstand sein Erstlingswerk Uns riefen die Sterne. Nach einer ersten Ablehnung und Überarbeitung durch den Verlagslektor Dr. Tietze erschien das Werk am 30.08.1956, zwei Jahre nach der ersten Fassung im AWA Verlag. Dr. Tietze lektorierte auch den zweiten Roman, Oasis - Tor zu den Sternen, der zwei Jahre später erschien. Ferner als Du ahnst erschien 1959 ebenfalls im AWA Verlag. In der Folge veröffentlichte er im Heftromansektor ab 1961. VPM, damals noch als Einzelverlag Moewig druckte seine beiden Bücher Oasis - Tor zu den Sternen und Ferner als Du ahnst als Heftroman nach. Das Serum des Gehorsams war sein erster Heftroman innerhalb der Reihe Terra. Beim damaligen Konkurrenten Pabel veröffentlichte er einige Zukunftsromane unter dem Pseudonym Alexander Carr. Die schwarzen Adler, eine Polizeitruppe der Zukunft, fand Jahre später im Zauberkreisverlag unter dem Titel Die Greifer, bzw. der Taschenbuchreihe Plutonium Police eine ähnliche Entsprechung.

Im Jahr 1965 erschien sein erstes Perry Rhodan-Taschenbuch unter dem Titel Am Rand des Blauen Nebels. 1968 wurde er in das Team der Perry-Rhodan-Heftserie berufen. Sein dortiges Heft mit Band 352 trug den Titel Der Planet des tödlichen Schweigens. Damit stieg er in die von Karl-Herbert Scheer und Walter Ernsting erdachte Heftserie für Jahrzehnte ein. Mit dem Autorenkollegen H.G. Ewers schrieb Hans Kneifel bei der Schwesternserie Atlan von Beginn an mit. 1966 startete fast Zeitgleich zur Serie Enterprise die deutsche Fernsehserie Raumpatrouille Orion. Für sie schrieb er die Taschenbücher zu den Fernsehfolgen. 2011 erschien im Verlag Saphir im Stahl eine durch ihn überarbeitete Neuausgabe und war damit sein letztes Buchprojekt. Den sieben Taschenbüchern zur Fernsehserie folgten weitere Orion-Romane. Erst als Taschenbuch, später als Heftserie. Hauptsächlich schrieb er in den 1960er und 1970er Jahren für die Serien Perry Rhodan und Atlan. Gerade letzterer ist es, der ihn zu einem Liebling unter den Lesern werden lässt. Die Planetenromane, eine Taschenbuchserie, die zur Zeit als Taschenheft wieder Auferstehung feiert, waren eine Spielwiese für historische Abenteuer mit Atlan. Unter dem Begriff Zeitabenteuer wurde die bekannte irdische Geschichtsschreibung durch den Arkoniden Atlan abenteuerlich und anschaulich. Gleichzeitig waren seine Nachforschungen über die Hintergründe gleichzeitig eine Übung für die später folgenden historischen Romane.

Als 1973 die Science Fantasy-Serie Dragon erschien, schrieb Hans Kneifel auch dort mit und ab 1980 bei der reinen Fantasy-Serie Mythor. Dazwischen schrieb er als Hivar Kelasker ab 1975 an der inzwischen Kultstatus innehabende Horror-Heftserie Dämonenkiller mit.

1981 stieg Hans Kneifel mit Gestrandet unter blauer Sonne (Heftroman 1119) aus der PERRY RHODAN-Heftserie aus. Nach jahrelanger Abstinenz schrieb er seit 2000 wieder als Gastautor an der Perry Rhodan-Heftserie mit. Sein bislang letzter Roman innerhalb des Perry Rhodan Universums sollte Band 22 der Reihe Perry Rhodan Neo werden.

Einen ganz anderen Ausflug in die Literatur nahm er in den 1980er Jahren vor, als er bei der Stadtzeitschrift Wir Münchener den Posten des Chefredakteurs übernahm. 1987 stieg er als Sean Beaufort in die Heftserie Seewölfe – Korsaren der Weltmeere ein. Deren Nachforschungsergebnisse für eine historisch korrekte Darstellung der Geschichte und der damaligen technischen Möglichkeiten, flossen 2004 in die Biographie, Ich, Francis Drake ein.

In den1990er Jahren erschienen die Atlan-Taschenbücher in gekürzter und überarbeiteter Fassung als Hardcover im Verlag VPM Moewig. Zur gleichen Zeit veröffentlichte er bei Schneekluth die historischen Romane Babylon - Das Siegel des Hammurabi, Der Bronzehändler und Hatschepsut. Damit wurde er einem breiteren Leserkreis bekannt. Auch sein SF-Klassiker Serum des Gehorsams wurde neu aufgelegt.

Als Autor prägte er die deutschsprachige Science Fiction und die Jungautoren, die sich in eigenen Geschichten oder Fanzines betätigten, über Jahrzehnte hinweg. Hans Kneifel sah sich daher auch als Förderer „junger“ Autoren. Die bekanntesten unter ihnen sind Konrad Schaef, der viel zu früh verstorbene Peter Terrid und Rainer Castor.

Neben seiner Phantastik schrieb er Sachbücher, etwa das Buch Menschen zum Mond, dass 1969 erschien. Ebenso gehörten Hörspiele zu seinen Werken, wie etwa das von Dieter Hasselblatt produzierte Sdayowy oder Unterstelltes Ereignis unzutreffend, welches 1974 erschien.

Pseudonyme:

Sean Beaufort (Abenteuer-Serie "Seewölfe"), Alexander Carr, Hivar Kelasker, Hanns Kneifel, Hans Kneifel

Bibliographie (Auswahl):
[Auf fictionfantasy.de rezensierte Bücher sind mit Link unterlegt und fett gekennzeichnet.]

 

 

Romane

Atlan Romane

Perry Rhodan Romane

Titel

Anmerkungen

© Jahr

2-Teiler

Der Bronzehändler

 

1996

Der letzte Traum des Pharao

 

 

Weitere Werke

Uns riefen die Sterne
- Eintrag auf www.sf-leihbuch.de

 

1956

Die schwarzen Adler

als Alexander Carr

1961

Riesentermiten greifen an

als Alexander Carr

1962

Der letzte Einsatz

als Alexander Carr

1962

Das brennende Labyrinth

 

1967

Babylon - Das Siegel des Hammurabi

 

1996

Weihrauch für den Pharao

 

2000

Darius der Große

 

2001

Der Gesandte des Kalifen

 

2002

Katharina die Große

 

2003

Ich, Francis Drake

 

2005

Hatschepsut

 

 

Telegonos

 

 

Die Spur des Widders

 

 

OASIS
- Eintrag auf www.sf-leihbuch.de

 

 

Ferner als du ahnst
- Eintrag auf www.sf-leihbuch.de

 

 

Das Serum des Gehorsams
Terra Extra #155

 

 

Sammlungen

Attacke der Mikrowesen

Terra #369
Inhalt

Der Bote der Angst
Die letzte Landung der Phantom
Das letzte Wort
Das oberste Prinzip
Justizirrtum

 

Non-fiction

Menschen zum Mond

 

1969

Die Erde

 

1972

 

Romane aus der Reihe Terra Taschenbücher

Nr. Titel

© Jahr

 

© Jahr

100 Der Traum der Maschine

1966

117 Lichter des Grauens

1966

132 Die Männer der Raumstation

 

134 Angriff aus dem All

1968

136 Planet außer Kurs

1968

138 Die Hüter des Gesetzes

1968

140 Deserteure

1968

142 Kampf um die Sonne

1968

144 Die Raumfalle

1968

146 Invasion

1968

149 Die metallenen Herrscher

 

152 Die Erde in Gefahr

1968

154 Planet der Illusionen

1968

156 Wettflug mit dem Tod

1968

158 Schneller als das Licht

1969

160 Die Mordwespen

1969

199 Sohn der Unendlichkeit

 

212 Krieger des Imperiums

1973

251 Planet am Scheideweg

 

256 Apokalypse auf Cythera

1975

 

Romane der Heftromanserie Dragon

Nr. Titel

Nr. Titel

Nr. Titel

004 Der Schrein des schlafenden Gottes

005 Maratha, die Seherin

006 König der Vampire

012 Giganten der Urzeit

016 Herren der Lüfte

017 Marcos, der Eroberer

026 Die Insel der Kyrace

030 Die Eiskönigin

035 Der Erbe des Träumers

036 Ritter der Wüste

037 Die Höhlen des Erdgeistes

040 Im Land des Nebels

047 Der Meisterdieb von Kartug

048 Kampf am Spinnenfelsen

 

Romane der Heftromanserie Mythor

Nr. Titel

Nr. Titel

Nr. Titel

007 Die Peststadt

008 Der Bestienhelm

019 Das verwunschene Tal

020 Der Mann auf dem Einhorn

025 Die Kundschafter

026 Im Niemandsland

031 Der Glücksritter

038 Der Meisterdieb

039 Die drei Dämonischen

047 Unter dem Schwertmond

048 Die Waffen des Lichtboten

058 In Hadam wartet der Henker

059 Irrfahrt durch die Düsterzone

072 An den Springquellen

073 Die Alptraumritter

079 Das Tal der Schmetterlinge

080 Palast der Tränen

097 Tempel der Rache

098 Mit Schwert und Magie

110 Der neue Herrscher

116 Die Todespfeiler

122 Der Hexer von Quin

128 Jäger des Einhorns

134 Der unsichtbare Feind

138 Der Berg des Lichts

140 Am Anfang war das Chaos

146 Das Spiel der Götter

153 Die Pranke des Löwen

154 Die Schlangengrube

158 Das Herz der Schlange

165 Verbotene Träume

169 Masken des flammenden Todes

170 Hüter des magischen Schatzes

174 Die Söhne des Kriegers

175 Im verbotenen Land

178 Der Wall und das Mausoleum

182 Rückkehr des Alleshändlers

183 Die Schlacht um Skarpalien

188 OCCUNOSTA

191 Flammen über Stong-nil-lumen

 

 

Romane der Heftromanserie Orion

- Band 001 - 075 -

Nr. Titel

Nr. Titel

Nr. Titel

001 Angriff aus dem All

002 Planet ausser Kurs

003 Hüter des Gesetzes

004 Deserteure

005 Kampf um die Sonne

006 Die Raumfalle

009 Planet der Illusionen

011 Schneller als das Licht

012 Die Mordwespen

015 Schiff aus der Zukunft

017 Verschollen im All

018 Safari im Kosmos

019 Die unsichtbaren Herrscher

020 Der stählerne Mond

021 Staatsfeind Nummer eins

022 Der Mann aus der Vergangenheit

023 Entführt in die Unendlichkeit

024 Die phantastischen Planeten

025 Gefahr für Basis 104

026 Die schwarzen Schmetterlinge

027 Das Eisgefängnis

028 Bohrstation Alpha

029 Das Team der Selbstmörder

030 Der Raumpirat

031 Der Königspfad

032 Die träumende Erde

033 Spirale zur anderen Welt

034 Wikinger der Sterne

035 Der Todesmarsch

036 Training für die Sterne

037 Unternehmen Phönix

038 Jäger zwischen den Sternen

039 Tödlicher Sternentraum

040 System der tausend Rätsel

041 Hüter der Menschheit

044 Gefahr für Jupiter

047 Die Hypnobasis

050 Fluchtburg im Weltraum

052 Stimmen vom Jupiter

053 Goldener Käfig Saturn

058 Der Killersatelitt

064 Kosmisches Wespennest

066 Botschaft aus dem Jenseits

070 Der Amnesie-Faktor

071 Die Könige von Mu

 

 

- Band 076 - 145 -

076 Sieben Siegel zum Nichts

077 Sternenstadt

081 Fürst der Dunkelwelt

084 Tore zur Hölle

085 Nacht über Terra

089 Brücke ins All

091 Zeitreisende wider Willen

095 Komet aus der Vergangenheit

096 Welt im Nirgendwo

104 Wächter des kosmischen Rätsels

110 Die Saat des Drachen

114 Spieleinsatz Erde

121 Wrack vom Magelan

124 Schiff des Satans

129 Nandurs Raubtier

134 Die Erde verschwindet

138 Ein Hauch von Zuflucht

142 Im Gedankennetz

144 Die Überlebenden

 

 

 

Romane der Heftromanserie Terra

- Band 100 - 199 -

Nr. Titel

Nr. Titel

Nr. Titel

177 Oasis, Tor zu den Sternen

188 Ferner als du ahnst

195 Das Serum des Gehorsams

- Band 200 - 299 -

215 Gejagt zu den Sternen

229 Uns riefen die Sterne

234 Das Logbuch der Silberkugel

264 Die Gilde der Mutanten

286 Die verbotene Stadt

291 Der 38. Sprung

- Band 300 - 399 -

310 Dämonen der Nacht

312 Herrin der Fische

314 Projekt Eiszeit

333 Attentat im Hyperraum

342 Der Götze des Untergangs

345 Im Licht der gelben Sonne

348 Das verlorene System

351 Die Welt der stählernen Spinnen

355 Die Barbaren kommen

384 Planet in Flammen

385 Die Sucher des Feuers

392 Die Saat der Ewigkeit

- Band 400 - 499 -

401 Nemesis von den Sternen

449 Das unsichtbare Netz

451 Die Sklaven von Argos

453 Die letzte Schlacht der Aimara

469 Der schwarze Planet

481 Der lautlose Fremde

- Band 500 - 599 -

520 Freihändler der Galaxis

525 Die Milliarden von Aikmon

533 Die Jäger der goldenen Pelze

538 Wettlauf der Galaxis

542 Geheimauftrag für Ronrico

549 Die unheimlichen Feinde

552 Das Syndikat der Mächtigen

 

 

Romane der Heftromanserie Terra Astra

Nr. Titel

Nr. Titel

Nr. Titel

364 Tor zur Hölle

365 Der 38. Sprung

368/85 Nacht über Terra
Raumpatrouille Orion

408 Komet aus der Vergangenheit

412 Welt im Nirgendwo

 

 

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!