Text Size

Neue Rezensionen auf fictionfantasy

Fremder in einer fremden Welt

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Serie/Zyklus: ~
Titel: Fremder in einer fremden Welt
Originaltitel: Stranger in a strange Land
Autor: Robert A. Heinlein
Übersetzer: Rosemarie Hundertmarck
Verlag/Buchdaten: Bastei Lübbe, 1996, 667 Seiten Taschenbuch

Eine Besprechung / Rezension von Oliver Faulhaber

Als vor zwanzig Jahren die erste Mars-Expedition startete, verscholl sie spurlos ... Nun trifft die Besatzung der zweiten Marsmission auf eine marsianische Zivilisation und auf Michael Valentine Smith, ein Nachkommen der verschollenen Besatzung. Das Buch erzählt die Geschichte dieses Jungen, der von Marsianern, die von den Menschen in Denken und Leben grundverschieden sind, aufgezogen wurde und der nun auf der Erde von der Regierung versteckt gehalten wird, da ihm nach Erdgesetzen ein schier unerschöpfliches Vermögen zufällt. Doch einem Reporter und einer Krankenschwester gelingt es, ihn der Regierung zu entreißen, und ihn versteckt zu halten.
Im Laufe des Buches entwickelt sich Michael vom naiven und der Erdgesellschaft völlig fremden Jungen zum selbstbewußten Mann, der den Menschen seine Sprache und sein Denken beibringen will. Auf die Heraushebung dieser Zivilisationsunterschiede legt Heinlein den größten Wert: er führte dazu sogar ein Kunstwort ein ("groken"), das diesen Unterschied bei jeder Verwendung klarwerden läßt.

Urteil: Da Heinlein trotz der hintergründigen Geschichte den Humor nicht zu kurz kommen läßt, liest sich dieses Buch sehr gut und läßt das Buch so zu einem "Muß" werden.
Viele interessante Ideen sind in diesem Werk enthalten, am interessantesten fand ich den Versuch dem Leser das Denken Smiths zu veranschaulichen. Auch die Kapitel, in denen sich die Erzengel im Himmel unterhalten, sind sehr gelungen ...

Bewertung: 8 von 10 Punkten

Mars-Themenseite
Filme, Bücher usw. zum Thema Mars

I WANT YOU

 

Fictionfantasy.de sucht Phantastik-Begeisterte, die bereit sind an dieser Seite mitzuarbeiten.

Die Hilfe kann ganz unterschiedlich sein und muss auch nicht unbedingt das Verfassen von Texten sein - auch am Layout muss gearbeitet werden oder an der Datenbank.

Wenn dies etwas für dich ist, scheibe einfach eine EMail an rupert.schwarz @ gmx.de.

Schriftsonar

Schriftsonar #55 erschienen.

Datastream:
Kai Meyer: Die Krone der Sterne
Ian McDonald: Luna
Ian M. Banks: Surface Detail
Daniel Suarez: Daemon
Daniel Suarez: Dark Net
Daniel Suarez: Kill Decision

 

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!