Text Size

Das Dunkle Imperium I (Star Wars Essentials, Band 1)

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Serie: Star Wars Essentials, Band 1
Titel: Das Dunkle Imperium I
Originaltitel: Dark Empire 1-3
Text: Tom Veitch
Zeichner: Cam Kennedy
Übersetzer: Uwe Anton
Verlag: Panini Comics, 148 Seiten, März 2007, ISBN-13: 978-3866073449

Eine Rezension von Mario Pfanzagl
(weitere Rezensionen von Mario Pfanzagl auf fictionfantasy finden sie hier)

Mit das dunkle Imperium bzw. Dark Empire wurde bereits vor Jahren ein Grundstein für das heutige erweiterte (Star Wars) Universum gelegt. Nach all diesen Jahren war der Band lange vergriffen und viele durch die neue Film-Trilogie kamen eigentlich nur am Rande mit dem Stoff dieser Fortsetzung der Star-Wars-Saga in Berührung. Nun ist die Zeit des Wartens für den einen oder anderen Fan vorbei und dieses Urgestein wieder auf Deutsch erhältlich.

Die Handlung von Dark Empire I umfasst die Rückeroberung Coruscants durch eine Vereinigung imperialer Feldherren, die kurz nach ihrem Sieg übereinander herfallen, bis zur Wiedergeburt des Imperators, denn Luke Skywalker der in der Schlacht um Coruscant in imperiale Gefangenschaft geraten ist, wird auf die ehemalige Thronwelt des Imperators gebracht. Dort begegnet er nun seinem Schicksal und der geklonte Imperator ernennt ihn zu seinem Schüler. In einer galaxisweiten Schlacht wird beinahe die gesamte neue Republik von imperialen Truppen überrannt, doch Luke plant bereits seinen neuen Meister zu vernichten. Insgeheim manipuliert er die Befehle der imperialen Truppen, um die Zerstörungen einzugrenzen. Doch Leia zweifelt am Erfolg von Lukes Verschwörung und begibt sich mit ihrem Mann Han und einigen von dessen alten Schmugglerfreunden auf Byss. Dabei haben sie ihre Rechnung jedoch ohne den Imperator gemacht, denn der weiß mehr über Lukes Pläne, als dieser annimmt...

Ein wiedergeborener Imperator, das Imperium wieder auf dem Höhepunkt seiner Macht, genau diese Thematik hat das erweiterte Universum für lange Zeit geprägt und stellt gleichzeitig einen Bruch mit der Filmsaga dar, denn der Imperator, der in Rückkehr der Jedi-Ritter" endgültig besiegt wurde, kehrt wieder und das sogar mehrmals. Dank der Klontechnologie ist er einfach nicht tot zu kriegen und verführt Luke schließlich sogar auf die dunkle Seite. Das führt dazu, dass Dark Empire wirklich an das Wunschszenario eines Fans erinnert, der seine geliebte Filmsaga einfach nicht aufgeben möchte und deshalb das Böse immer wieder belebt. Dieser Eindruck wirkt bis heute nach, denn nach Timothy Zahns Thrawn-Trilogie erweckte die Dark-Empire-Trilogie das Star-Wars-Universum erneut zum Leben.

Das dunkle Imperium gehört zu den eindrucksvollsten Werken des erweiterten Universums, doch liegt dies nicht allein an der einmaligen und bis heute oft kopierten Story, sondern zum Teil auch am etwas irritierenden Zeichenstil, mit dem man sich vielleicht nicht so leicht anfreunden kann.

Zusammen mit den beiden Fortsetzungen versteht sich Dark Empire als eine Fortsetzung von Rückkehr der Jedi-Ritter, denn die Ereignisse des Kampfes gegen den wiedergeborenen Imperator führen schließlich auch die Gründung von Luke Skywalkers Jedi-Akademie herbei. Stilistisch und handlungstechnisch ist Dark Empire der altehrwürdigen Thrawn-Trilogie dennoch eindeutig unterlegen, was auch daran liegt, dass Dark Empire als Comicreihe konzipiert und realisiert wurde, während die Thrawn-Trilogie erst nach dem Bucherfolg als Comic adaptiert wurde. Zusammen mit der Thrawn-Trilogie ist Dark Empire eindeutig als Einführung in das erweiterte Universum nach Die Rückkehr der Jedi-Ritter" geeignet, wenn auch als ziemlich schockierender.

Fazit:
Ein Grundstein des erweiterten Universums, den sich kein Fan entgehen lassen sollte.

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!