Text Size

Verbotene Lust / Wildes Begehren

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Titel: Verbotene Lust / Wildes Begehren
Autoren: Manon Sera / Inka Loreen Minden
Buch/Verlagsdaten: Fallen Star Verlag, Gratis-eBooks auf der Verlagsseite, 2010

Eine Besprechung / Rezension von Jürgen Eglseer
(weitere Rezensionen von Jürgen Eglseer auf fictionfantasy findet man hier)

Der Verlag Fallen Star, welcher sich auf erotische Literatur jedlichen Genres spezialisiert hat, bietet auf seiner Webseite auch mehrere Gratis eBooks an, von denen zwei zumindest ansatzweise phantastischen Inhaltes sind. Ich nutze sogleich die Gelegenheit, mir die kurzen Texte, die als PDF angeboten werden, anzusehen.

 

Die erste Geschichte - Verbotene Lust - widmet sich einer klassischen chinesischen Mythologie, die der Fuchsgeister. Dabei geht es meist um eine Liebesgeschichte zwischen einem jungen Mann und einer jungen Frau, die hier als ebendieser Fuchsgeist in Erscheinung tritt. Die Geister haben die Möglichkeit, Unsterblichkeit zu erringen. Voraussetzung hierfür ist das Erlangen möglichst großer Mengen von Energie, meist Sonnen- oder Mondlicht oder auch der menschliche Atem.
Manon Sera deutet diese Begebenheit passenderweise um und schildert, wie sich der Fuchsgeist im Körper einer wunderschönen, jungen Frau namens Ju Lian am Samen ihres Liebhabers Tsu-Ming labt. Jäh werden beide in ihrem Liebesspiel von Tsu-Mings Vater Minh gestört, der in dem Geist das Verderben für seinen Sohn erkennt. Er startet eine Treibjagd auf den Geist und kann den Geist mit einem Gewehrschuss verletzen. Steht Tsu-Ming, da er die wahre Natur seiner Geliebten entdeckt hat, immer noch zu ihr, oder wendet er sich ab?
Eine nach altbekanntem Strickmuster aufgebaute Liebesgeschichte im Gewand eines alten chinesischen Mythos, leider verbringt Manon Sera so viele Wörter damit, die Verzweiflung ihrer Protagonistin angesichts ihrer Lage zu beschreiben, das für eine tiefergehende Charakterisierung keine zeit bleibt. Schlussendlich besteht die 40 Seiten umfassende Geschichte aus der "wilden" Jagd, eingerahmt von zwei explizit geschilderten Liebesszenen.

Während das erste eBook trotz doppelter Länge im Vergleich zum nun folgenden sprachlich auf eher niedrigem Niveau bleibt, dringt "Wildes Begehren" in den Bereich des typischen erotischen Frauenromans ein. Trish Hewitt, eine Büroangestellte, ist unsterblich in ihren Chef verliebt. Auf dem Weg in die Arbeit wurde sie Opfer eines Taschendiebes, und ihr Arbeitgeber Brian Jackman nutzt die Gelegenheit, seine "Sorge" um ihre Gesundheit auszudrücken. Trish erträumt sich eine Annäherung, jedoch wendet sich Jackman wieder seiner Arbeit zu.
Auf dem Nachhauseweg folgt ihr ein großer Hund, der sie offensichtlich vor Landstreichern und allzu aufdringlichen Personen schützt. Sie nimmt ihn mit in ihr Zuhause und legt sich, nach dem übigen Tagesablauf, abends zu Bette. Während der Nacht erwacht sie scheinbar - oder ist es ein Traum - und ihr Chef, Brian Jackman, liegt nackt neben ihr. Ein erfüllendes Liebesabenteuer liegt buchstäblich vor ihr...
Während des kurzen Storyaufbaus - "Frau will Mann und Mann will Frau, beide wissen aber noch nicht wie sie es anstellen sollen", spielt der phantastische Teil kaum eine Rolle. Lediglich am Ende findet er Platz in einem netten kleinen Plot, wirkt aber keinesfalls auf die Geschichte an sich ein. Die Fantasy wird hier als "Zuckerl" benutzt.

Im Gegensatz zu Manon Sera wirkt Mindens Sprache ausgefeilter und lebendiger. Man merkt ihr hier mehr handwerkliches Geschick an, auch wenn der Plot nur Mittel zum Zweck ist, eine ausgefeilte Liebesszene mit viel Körperkontakt zu schildern - eine Szene, die übrigens ganz gut rüberkommt. Keinesfalls platt oder abgedroschen, sondern durchaus anregend.

I WANT YOU

 

Fictionfantasy.de sucht Phantastik-Begeisterte, die bereit sind an dieser Seite mitzuarbeiten.

Die Hilfe kann ganz unterschiedlich sein und muss auch nicht unbedingt das Verfassen von Texten sein - auch am Layout muss gearbeitet werden oder an der Datenbank.

Wenn dies etwas für dich ist, scheibe einfach eine EMail an rupert.schwarz @ gmx.de.

Schriftsonar

Schriftsonar #55 erschienen.

Datastream:
Kai Meyer: Die Krone der Sterne
Ian McDonald: Luna
Ian M. Banks: Surface Detail
Daniel Suarez: Daemon
Daniel Suarez: Dark Net
Daniel Suarez: Kill Decision

 

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!