Text Size

Countdown für die Erde (Mark Brandis, Band 13)

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Serie / Zyklus: Mark Brandis, Band 13
Titel / Originaltitel: Countdown für die Erde (1976)
Autor: Mark Brandis
Verlag / Buchdaten: Wurdack Verlag (2010), 172 Seiten, ISBN: 978-3938065570

Eine Besprechung / Rezension von Rupert Schwarz
(weitere Rezensionen von Rupert Schwarz auf fictionfantasy findet man hier)

Die Erde hat immer noch nicht die Kilimandscharo-Katastrophe überstanden und schon droht die nächste Krise. Der Asteroid Helin liegt auf Kollisionskurs zur Erde, und auch wenn er in den Ozean stürzen würde, würde die Flutwelle die radioaktiven Landmassen Afrikas umspülen und so auch noch den Rest der Erde verseuchen. Wieder ist es an Mark Brandis, die Kohlen aus dem heißen Feuer zu holen, denn die Zeit ist knapp und die Hermes ist nun mal das am besten geeignete Raumschiff für diese Mission. Als er sein Ziel erreicht, erwartet ihn dort eine Überraschung und zu allem Überfluss trifft er erneut auf seinen alten Widersacher Colonel Chemnitzer.

Nach den recht dramatischen letzten zwei Bänden bekommt man nun wieder ein eher typisches Mark-Brandis-Abenteuer geboten, doch es gibt starke Bezüge zum laufenden Handlungsbogen und besonders die Spannungen zwischen Chemnitzer und Brandis erreichen eine neue Qualität. Der Roman ist solide verfasst wie üblich und auch dieses Mal hat sich der Autor interessante Subplots einfallen lassen, die die Geschichte wie üblich aus der Durchschnittlichkeit herausheben. Darin liegt die wahre Stärke Nikolai von Michalewskys, denn er begnügt sich nicht einfach nur damit, eine Abenteuer-Geschichte zu erzählen, sondern er baut ständig an dem Weltbild weiter und ergänzt es um interessante Details - und seien es auch nur Notzien am Rande. Aber genau darin liegt der Erfolg der Reihe begründet.
Fazit: Wieder ein gelungenes Mark Brandis Abenteuer - die Reihe liest sich nach wie vor sehr frisch.
7 von 10 Punkten.

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!