Text Size

Das Juwel der Elben (Elbenkinder, 1. Band)

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Reihe: Elbenkinder, 1. Band
Titel: Das Juwel der Elben
Autor: Alfred Bekker
Buch/Verlagsdaten: Schneiderbuch Verlag (09.03.2009); 202 Seiten; 8,95 €; ISBN: 978-3-505-12555-3 (gebunden)

Eine Besprechung / Rezension von Erik Schreiber
(weitere Rezensionen von Erik Schreiber auf fictionfantasy findet man hier)

Nach der großen Elbentrilogie im Lyx-Verlag führt Alfred Bekker die Abenteuer der jungen Elben Daron und Sarwen in der Jugendbuchreihe weiter. Die Geschichte um die Enkel von König Keandir beginnt damit, dass sie sich ein Riesenfledertier fangen und zureiten. Übermütig, wie Kinder nun einmal sind, versuchen sie Rarax, so haben sie das Tier getauft, zu reiten. Rarax will jedoch weiterhin seine Freiheit und wirft die beiden auf dem Flug ab. Im Wilderland sind die beiden auf sich allein gestellt. Damit nicht genug, geraten sie gleich wieder in Schwierigkeiten. Sie treffen auf Trorks. Mit Mühe können sie sich retten. Im Reich der Kleinlinge finden sie Schutz, denn es liegt unter einem magischen Schutzzauber. Erzeugt wurde der Zauber durch ein Juwel, doch hat ein Riesenfledertier dies gestohlen. Daher lässt der Zauber nach und die Kleinlinge müssen jederzeit mit einer Entdeckung rechnen. Es bleibt den beiden Elben nichts anderes übrig, als sich auf die Suche zu machen nach dem Juwel. Auf ihrer Abenteuerfahrt finden sie auch einen Sechseckturm des Knochenherrschers ...

Alfred Bekker hat die Reihe auf sieben Bücher angelegt. Es ist ein gelungenes Jugendbuch, das den jungen Lesern sicher viel Spaß bereitet. Da es unterhaltsam geschrieben ist, gebe ich Alfred Bekker eine gute Chance, auch diese Reihe erfolgreich zu meistern.

I WANT YOU

 

Fictionfantasy.de sucht Phantastik-Begeisterte, die bereit sind an dieser Seite mitzuarbeiten.

Die Hilfe kann ganz unterschiedlich sein und muss auch nicht unbedingt das Verfassen von Texten sein - auch am Layout muss gearbeitet werden oder an der Datenbank.

Wenn dies etwas für dich ist, scheibe einfach eine EMail an rupert.schwarz @ gmx.de.

Schriftsonar

Schriftsonar #55 erschienen.

Datastream:
Kai Meyer: Die Krone der Sterne
Ian McDonald: Luna
Ian M. Banks: Surface Detail
Daniel Suarez: Daemon
Daniel Suarez: Dark Net
Daniel Suarez: Kill Decision

 

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!