Text Size

Abaddons Tor (The Expanse, Band 3)

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Serie: The Expanse, Band 3
Titel: Abaddons Tor
Originaltitel: Abaddon’s Gate (2013)
Autor: James S. A. Corey
Übersetzung: Jürgen Langowski
Verlag: Heyne Verlag, ISBN 978-3-453-52930-4

Eine Besprechung / Rezension von Rupert Schwarz
(weitere Rezensionen von Rupert Schwarz auf fictionfantasy findet man hier)

Das Sonnensystem kommt nicht zur Ruhe. Es gärt zwischen den drei großen Fraktion Erde, Mars und Ring. Jeder versucht mit der aufgetauchten Technologie des Alien Protomoleküls einen Vorteil zu gewinnen. Dabei haben die Ereignisse gezeigt, dass das Experimentieren damit ein Spiel mit dem Feuer ist. Der Konflikt verschärft sich, als aus den vom Protomolekül durchsetzen Überresten der abgestürzten Eros Station auf der Venus ein gigantischer Ring mit 1000 km Durchmesser aufsteigt. Im Zentrum des Rings existiert eine Anomalie von der die Mehrheit der Wissenschaftler annimmt, sie sein ein Wurmloch. Jim Holden und seine Crew der Rosinante, werden, obwohl sie möglichst weit von dem Konstrukt entfernt sein wollten, wieder in den Fokus der Ereignisse gezogen. Clarissa Mao, Schwester von Julie Mao und Tochter des inzwischen verurteilten Industriellen Jules-Pierre Mao, macht Holden für alles verantwortlich, was ihrer Familie zugestoßen ist. Sie verübt einen Anschlag auf das Raumschiff Seung Un und schiebt Holden und der Crew der Rosinante die Verantwortung zu. Angeklagt eines Verbrechens, das sie nicht zu verantworten hatten, bleibt Jim Holden und der Crew nur der Weg hindurchdurch das Zentrum des Rings, der tatsächlich ein Wurmloch öffnet. Die Rosinante findet sich in einer Sphäre von 1 Mio. Kilometer Durchmesser wieder, die insgesamt 1373 Wurmloch Ausgänge aufweist. Im Zentrum findet sich die sogenannte Ringstation – ein Metallgebilde von 5 km Durchmesser. Gejagt von Verfolgern bleibt Jim Holden und der Rosinante nur die Flucht nach vorne zur Station durch ein Gebiet in dem andere Naturgesetze zu gelten scheinen.

Konsequent treiben die Autoren die Daniel Abraham und Ty Frank, alias James S. A. Corey, die Geschichte weiter voran. Das Auftauchen des Rings hat die Situation im Sonnensystem nur noch weiter angeheizt und Mars und Erde sind einem Krieg näher als je zuvor. Und wieder einmal im Brennpunkt ist Jim Holden, der das Unglück anzuziehen scheint. Wie bereits in den voran gegangenen Bänden gibt es auch wieder neue Hauptfiguren: Neben Clarissa Mao, die Holden die Sabotage des Raumschiffs Seung Un anhängt ist das Carlos “Bull” c de Baca, ein Veteran der Erdstreitkräfte, der vollkommen loyal zu Fred Johnson steht und Holden unbarmherzig verfolgt. Und da ist Anna Volovodov, eine Methodisten Priesterin, die geschickt wurde, die Ereignisse am Gate für die Kirche zu bezeugen, die dann jedoch sich auf Grund der Ereignisse auf der Rosinante wiederfindet.

Es gelingt den Erzählern gut, der Geschichte über neue Protagonisten neue Perspektiven zu vermitteln. Schön ist auch, dass die Geschichte fortlaufen ist und auf die Vorgängerrome aufbaut. Zwar steht im Zentrum wie immer die Crew der Rosinante, aber durch die anderen Handlungsstränge wird die Geschichte interessanter erzählt. Ansonsten gilt dasselbe wir bei den Vorgängerbänden auch: Die Geschichte besticht durch eine ausgewogenen Mischung von Politik und Action. Die Ereignisse sind nachvollziehbar und vor diesem Szenario ist die Handlung auch sehr glaubhaft. Alles in allem ist dies eine Space Opera, die kaum Wünsche offen lässt. Die ursprüngliche Limitierung der Geschichte auf das Sonnensystem ist nun beendet und bietet den Autoren für die Folgebände ganz neue Möglichkeiten.
8 von 8 Punkten.

I WANT YOU

 

Fictionfantasy.de sucht Phantastik-Begeisterte, die bereit sind an dieser Seite mitzuarbeiten.

Die Hilfe kann ganz unterschiedlich sein und muss auch nicht unbedingt das Verfassen von Texten sein - auch am Layout muss gearbeitet werden oder an der Datenbank.

Wenn dies etwas für dich ist, scheibe einfach eine EMail an rupert.schwarz @ gmx.de.

Schriftsonar

Schriftsonar #55 erschienen.

Datastream:
Kai Meyer: Die Krone der Sterne
Ian McDonald: Luna
Ian M. Banks: Surface Detail
Daniel Suarez: Daemon
Daniel Suarez: Dark Net
Daniel Suarez: Kill Decision

 

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!