Biografie

Kevin J. Anderson (* 27. März 1962 in Oregon, Wisconsin) ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Schriftsteller. Er ist seit dem 14. September 1991 mit Rebecca Moesta verheiratet, die auch Ko-Autorin einiger seiner Bücher ist.
Schon in seiner frühen Kindheit hegte Kevin J. Anderson den Wunsch, Schriftsteller zu werden. Seine erste Erzählung schrieb er im Alter von acht Jahren, im Alter von 25 Jahren verkaufte er seinen ersten Roman, Resurrection Inc. Bekannt wurde Kevin J. Anderson durch seine Akte X- sowie Star Wars-Romane. Zahlreiche Romane zur Wüstenplanet-Saga trugen zu seiner Popularität bei, mit der Saga der Sieben Sonnen hat er auch eine eigene Science Fiction-Serie verfasst. Ebenso war Kevin J. Anderson an der Hintergrundgeschichte zum bekannten Computerspiel StarCraft beteiligt. Er verfasst außerdem Texte für große amerikanische Comic-Verlage, so z. B. neue Abenteuer der JSA für DC und eine Wiederbelebung der Starjammer-Serie für Marvel Comics und veröffentlicht eigene Comic-Serien.

(Quelle: Wikipedia.de / hier geht es zum Urspungsartikel / Copyright nach GNU )

Pseudonyme: Gabriel Mesta (mit Rebecca Moesta)

Homepage: http://www.wordfire.com/

Biografie

Brian Patrick Herbert (*29. Juni 1947) ist der Sohn des Science-Fiction Autors Frank Herbert, der als Schöpfer des Dune-Universums bekannt wurde.
Brian Herbert ist seit 1967 mit Jan Herbert verheiratet. Er hat eine Tochter: Kim.
Frank Herbert arbeitete an dem letzten, siebenten Band des Dune-Zyklus, als er 1986 starb. Aufzeichnungen zu diesem Roman und zur Vorgeschichte des Dune-Universums haben als Vorlagen für eine Reihe von in der Vorgeschichte angesiedelten Romanen gedient, die Frank Herberts Sohn Brian in Zusammenarbeit mit Kevin J. Anderson geschrieben hat.

(Quelle: Wikipedia.de / hier geht es zum Urspungsartikel / Copyright nach GNU)

Pseudonyme: keine

Homepage: keine

Biografie

Joe Abercrombie wurde 1974 im englischen Lancaster geboren. Er studierte Psychologie an der Universität von Manchester und arbeitete nach seinem Abschluss in London als freischaffender Drehbuchautor.

Nachdem er bereits während seiner Studienzeit an einer Fantasy-Trilogie über einen barbarischen Helden gearbeitet hatte, nahm er diese Idee 2002 wieder auf. Abercrombie beendete den ersten Teil The Blade Itself 2004, der Roman erschien zwei Jahre später bei dem britischen Verlag Gollancz. Seit 2007 bringt der Heyne-Verlag die First Law-Trilogie in deutscher Sprache heraus. Die Übersetzung stammt von Kirsten Borchardt. Es erfolgten auch Übersetzungen in andere europäische Sprachen. Von der Kritik wurden seine Romane positiv aufgenommen.

Abercrombie lebt mit seiner Familie in London.

(Quelle: Wikipedia.de / hier geht es zum Urspungsartikel / Copyright nach GNU)

Vorgestellt von Wiebke Schiefelbein (ElvenArcher).

Biografie

Iain Menzies Banks wurde am 16. Februar 1954 in Dumfermline (Fife, Schottland) geboren und wuchs in North Queensferry auf. Anfang der 70er Jahre studierte er an der Stirling Universität Englisch, Philosophie und Psychologie. Bis er 1984 sich entschloß freier Schriftsteller zu werden, nahm er vielerlei Gelegenheitsjobs wahr, als Portier eines Krankenhauses, als Rechtsanwaltgehilfe oder gar als Statist in dem Monty Python Film Die Ritter der Kokosnuss. Seit 1992 verheiratet lebt Iain M. Banks nun in North Queensferry bei Fife, Schottland.

Sein erster Roman Die Wespenfabrik (The Wasp Factory) erschien 1984, seitdem veröffentlicht er regelmäßig Romane.

Eine Eigenart von Iain M. Banks ist es einen Roman innerhalb von 3 Monaten zu schreiben und sich dann die restlichen 9 frei zunehmen. In dieser Zeit frönt er seinen Hobbies wie Rock Musik aufzunehmen oder nimmt Flugstunden. Außerdem läßt er im Original seine SF-Romane generell unter seinen Namen mit der Mittelinitiale erscheinen, während seine allgemeinen Romane nur unter Iain Banks erscheinen. Die deutschen Ausgaben halten sich leider nicht an diese Unterscheidung.

Pseudonyme: Iain Banks

Homepage: http://www.iain-banks.net/

Tags:

Biographie

Stefan Melneczuk (* 1970), ist ein deutscher Schriftsteller und Journalist . Er studierte Geschichte, Germanistik und Politikwissenschaft an der Universität Bochum. Seit 1985 verfasste er Kurzgeschichten und Romane. Von ihm stammen auch eine Reihe von Veröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien.

(Quelle: Wikipedia.de / hier geht es zum Urspungsartikel / Copyright nach „Creative Commons Attribution/Share-Alike“-Lizenz )

Pseudonyme: keine bekannt

Homepage: http://www.darkthoughts.de/

Biographie

Kristen Britain wuchs in Fingerlakes, NY auf und schrieb schon seit ihrer frühesten Jugend Fantasy-Geschichten. Ihre erste Veröffentlichung war eine Sammlung von Cartoons mit dem Titel "Horses and Horsepeople", als sie 13 Jahre alt war. Im Studium studierte sie Filmwissenschaft, um anschließend im Jahre 1987 einen ganz anderen Weg einzuschlagen. Sie übernahm den Posten eine National Park Rangers und zog wohl aus dieser Tätigkeit ihre Inspiration für ihre Reiter-Trilogie.

Pseudonyme:

keine bekannt

Biografie

Bernhard Hennen (* 1966 in Krefeld) ist ein deutscher Autor von Fantasy-Literatur und historischen Erzählungen.

Nach einem Studium der Germanistik, Archäologie und Geschichte arbeitete er als Rundfunkjournalist beim Westdeutschen Rundfunk. Gleichzeitig war er Redakteur der Fantasy-Zeitschrift "ZauberZeit". Für das in Deutschland meistverkaufte Rollenspiel Das Schwarze Auge verfasste er zahlreiche Abenteuerbücher. Als Mitarbeiter beim Rundfunk bereiste er Mittelamerika und den Vorderen Orient.
Erstmals als Romanautor trat er zusammen mit Wolfgang Hohlbein mit der Trilogie Das Jahr des Greifen hervor. Es folgten weitere Bücher zur aventurischen Spielwelt. Der Roman Der Sturm aus der Greifentrilogie wurde mit einem Preis ausgezeichnet.
Mit Die Nacht der Schlange setzte er Friedrich Dürrenmatts Roman Der Richter und sein Henker in das Fantasy-Genre um. Aufgrund eines Versäumnisses des Verlags fehlte jedoch der geplante Hinweis auf die Vorlage. Dieser Umstand brachte dem Autor zahlreiche Plagiats-Vorwürfe ein.
Bernhard Hennen ist verheiratet und lebt in Krefeld. Eine starke Freundschaft verbindet ihn mit Wolfgang Hohlbein. Genau wie dieser ist er Fan von Warhammer 40,000, und führt dort eine Imperiale Armee.

(Quelle: Wikipedia.de / hier geht es zum Urspungsartikel / Copyright nach GNU)

Pseudonyme:Magus Magellan (Gemeinschaftspseudonym)

Homepage:http://www.bernhard-hennen.de/

Biografie

Anne Bishop ist eine US-amerikanische Schriftstellerin. Sie lebt in New York City und schreibt Romane im Bereich der Dark Fantasy.
In Deutschland wurde sie durch ihre Serie Die Schwarzen Juwelen bekannt, die seit 2005 im Heyne-Verlag erscheint. Die Übersetzerin der Reihe ist Ute Brammertz. Die Dualogie Die dunklen Welten erschien 2007 und 2008 ebenfalls bei Heyne, ins Deutsche übertragen von Kristina Euler.

(Quelle: Wikipedia.de / hier geht es zum Urspungsartikel / Copyright nach GNU)

Homepage: http://www.annebishop.com/


Tags:
© {2018} fictionfantasy. All Rights Reserved. Designed By JoomShaper

Please publish modules in offcanvas position.