Text Size

Zeit der Jäger (Mechwarrior - Band 12)

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Zyklus: Mechworrior - Band 12
Titel: Zeit der Jäger
Originaltitel: Hunters of the Deep (2004)
Autor: Randall Bills
Übersetzung: Reinhold H. Mai
Titelbild: Franz Vohwinkel
Verlags/Buchdaten: Heyne, 295 Seiten, ISBN 978-3-453-52196

Eine Besprechung / Rezension von Erik Schreiber
(weitere Rezensionen von Erik Schreiber auf fictionfantasy findet man hier)

Die Clans der Seefüchse sind Nomaden im All. Sie leben an Bord ihrer Raumschiffe und besitzen nur wenige Planeten bzw. planetengebundene Handelshäuser. Auf die Planeten kommen die Handelskrieger nur, um Geschäfte mit der einheimischen Bevölkerung zu tätigen. Doch die Clans der Seefüchse sind untereinander zerstritten. Bei der anstrengenden Tätigkeit der Gewinnoptimierung und der Einflussgewinnung, der Suche nach Ruhm und Ehre entstehen Neid und Missgunst. Diese Interessen gelten für alle Teile des Seefuchsclans. Daher ist es nicht weiter verwunderlich, als gegen den herrschenden ilKahn geputscht wird.

Dieser Roman ist nur ein weiterer Roman in der Reihe MECHWARRIOR, der nicht sonderlich auffällt. In seiner Langweiligkeit ist er eher ein Tiefpunkt der Reihe. Ich habe mehrfach den Roman begonnen zu lesen, aber nie die Lust aufgebracht, ihn zu ende zu lesen. Auch die Übersetzung gefällt mir diesmal nicht besonders gut. Ich bin von Reinhold H. Mai bessere Arbeit gewohnt. Nur um ein Beispiel zu nennen: „Mit einer Finte auf ihren Kopf erreichte Corin eine Hauswand. Sie bewegte sich schräg nach links....“ So ist dieses kurze Zitat aus dem Zusammenhang gerissen. Aber es ändert nichts an dem Eindruck, dass sich die Hauswand bewegt. Statt sie hätte hier Snow, der Name der Gegnerin, stehen sollen. So etwas sollte nicht aufkommen. Obwohl selbst Mechwarrior-Spieler bin ich diesmal von diesem Buch arg enttäuscht.
Leider eine Niete.

 

I WANT YOU

 

Fictionfantasy.de sucht Phantastik-Begeisterte, die bereit sind an dieser Seite mitzuarbeiten.

Die Hilfe kann ganz unterschiedlich sein und muss auch nicht unbedingt das Verfassen von Texten sein - auch am Layout muss gearbeitet werden oder an der Datenbank.

Wenn dies etwas für dich ist, scheibe einfach eine EMail an rupert.schwarz @ gmx.de.

Schriftsonar

Schriftsonar #55 erschienen.

Datastream:
Kai Meyer: Die Krone der Sterne
Ian McDonald: Luna
Ian M. Banks: Surface Detail
Daniel Suarez: Daemon
Daniel Suarez: Dark Net
Daniel Suarez: Kill Decision

 

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!