Text Size

SF Film Blog

Transformers - Der Film

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Titel: Transformers
Originaltitel: Transformers
Regie: Michael Bay
Drehbuch: Roberto Orci, Alex Kurtzman
Darsteller: Shia Le Beouf, Megan Fox, Josh Duhamel, Tyrese Gibson, Rachael Taylor, Anthony Anderson, Jon Voight, John Turturro, Kevin Dunn u. a
Region: Region B
Bildformat: 2.35 : 1 (anamorph)
Ton/Sprachen: Englisch (Dolby True HD, DD 5.1), Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch (DD 5.1)
Special Features: Audiokommentar, Transformers Heads Up Display, 10 Dokumentationen, Konzepte, Teaser, Trailer, BD-Live
Musik: Steve Jablonsky
FSK: 12 Jahre
Laufzeit: HD DVD, Blu-ray Disc: 143 Minuten / DVD: 138 Minuten
USA, 2007

Eine Besprechung / Rezension von Andreas Schweitzer
Weitere Rezensionen von Andreas Schweitzer findet man hier auf fictionfantasy oder auf seiner großen Homepage http://www.acrusonline.de

Seit langer Zeit bekriegen sich die Decepticons und die Autobots. Dies ging soweit, dass die beiden Robotervölker ihren Heimatplaneten zerstörten und dabei das wertvollste verloren, was sie hatten: den All Spark. Dieser Kubus hat die Fähigkeit, leblosen mechanischen Dingen Leben einzuhauchen, sie zu kybernetischen Lebensformen zu machen. Die verbliebenen Roboter machten sich nach der Vernichtung auf den Weg ins Universum, um ihren Lebensspender zu suchen.

In der Gegenwart freut sich Sam Witwicky derweil auf einen sehr wichtigen Lebensabschnitt. Endlich bekommt er sein eigenes Auto. Bei einem windigen Autohändler erwirbt er einen scheinbar altersschwachen Camaro, der alles andere als Schrott ist. Vielmehr entwickelt er sich zu Sams Lebensretter, denn wie es scheint sind die Decepticons hinter dem Teenager her ...

Was war zuerst da? Die Zeichentrickserie oder das Spielzeug. Bei TRANSFORMERS sind die Übergänge fließend. Tatsache ist, dass sowohl die Spielzeuglinie als auch die diversen Zeichentrickserien überaus erfolgreich waren. Schon 1986 wagte man einen Sprung ins Kino, der allerdings in Europa relativ unterging.

Michael Bays TRANSFORMERS beeindruckt mit einer witzigen Geschichte, genialen Spezialeffekten und einer spielfreudigen Darstellerriege, deren großer Sympathieträger Shia LeBeouf ist. Er spielt seinen Sam Witwicky mit einer gewissen Naivität, die sehr kurzweilig ist. Doch im Vordergrund stehen einwandfrei die titelgebenden Roboter, deren Umsetzung einmal mehr einen Sprung in der Entwicklung der visuellen Effekte bildet. So fließend hat man die Übergänge zwischen realen und computeranimierten Aufnahmen noch nicht gesehen. Dabei hält man sich sehr eng an die Vorgaben der Vorlage, was für Fans der Serie sicherlich interessant ist. Für den normalen Zuschauer wird Popcornkino von allererster Güte geboten. Perfekte Unterhaltung für mehr als nur einen verregneten Nachmittag, auch wenn stellenweise das militärische Brimborium etwas zu dick aufgetragen wirkt.

TRANSFORMERS war einer der ersten Filme, die für HD-Medien umgesetzt wurden. Schon die HD-DVD bot einiges Interessante, aber mit der Veröffentlichung der Blu-Ray setzte man noch einen drauf.

Eine Beurteilung des Bildes fällt schwer, denn Michael Bay setzt jede Menge Verfremdungen ein, um seinem Stil gerecht zu werden. So ist die Farbauswahl stellenweise etwas gewöhnungsbedürftig und der Kontrast oft sehr steil. Dennoch gibt es keine Schwächen, denn sowohl die Bildschärfe, als auch die sehr gute Bildauflösung lassen zahlreiche Details erkennen, die in der DVD-Version so nicht aufgefallen sind. Und gerade bei den aufwändigen Effektaufnahmen kann man keinerlei Schwächen feststellen. Also ein nahezu perfektes Bild, wenn man von den erwähnten Stilmitteln absieht.

Auch der Ton lässt sich nicht lumpen. Zwar liegt nur die englische Tonspur in Dolby True HD vor, aber auch die deutsche Dolby-Digital-Spur beeindruckt durch eine sehr klare, differenzierte Abmischung. Erwartungsgemäß wird dem Zuschauer ein beeindruckendes Effektgewitter geboten, wobei die Dialoge immer klar verständlich sind. Aufgrund der erweiterten Technik klingt die englische Spur etwas gewaltiger als die anderen Sprachfassungen.

TRANSFORMERS erschien als Doppel-BD. Die erste ist fast nur dem Film vorbehalten, wenn man von dem Audiokommentar von Michael Bay und den Bild-in-Bild-Infos zum Film absieht, die einiges zu den Hintergründen des Films aussagen.

Die Specials sind mit denen der Doppel-DVD identisch. Aufgeteilt auf mehrere Themenbereiche und Featurettes bekommt man ein sehr eingängiges Bild von der Entstehung des Films. In zahlreichen Interviews wird die Entwicklung von TRANSFORMERS aufgezeigt, was stellenweise recht interessant ist. Hinzu kommen noch Bildergalerien und Trailer, die ein sehr positives Bild abrunden.

TRANSFORMERS war nicht nur einer der großen Kinohits des Jahres 2007. Er ist auf Blu-Ray einer jener Filme, die man durchaus für eine Präsentation des Mediums benutzen kann. Bild und Ton lassen nur wenig zu wünschen übrig, Features wie beispielsweise BD-Live werden ebenfalls bedient. Hinzu kommt noch eine Fülle von Extras, die einfach nur Spaß machen. Auf jeden Fall ein Kauftipp!

Film bei Amazon bestellen

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!