Text Size

Total verhext (Scheibenwelt Zyklus)

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Serie/Zyklus: Scheibenwelt-Zyklus
Titel: Total verhext
Originaltitel: Witches Abroad (1991)
Autor: Terry Pratchett
Übersetzer: Andreas Brandhorst
Verlag/Buchdaten: Goldmann Verlag

Eine Besprechung / Rezension von Rupert Schwarz
(weitere Rezensionen von Rupert Schwarz auf fictionfantasy findet man hier)

Als die gute Fee Desiderata Hohlig stirbt, hinterlässt sie der Hexe Magrat Knobloch ihren Zauberstab und eine Aufgabe: Sie soll sich um ihr armes Patenkind kümmern, das um keinen Fall einen Prinzen heiraten darf. Und eine Bedingung stellt sie: Die anderen beiden Hexen ihres Hexenzirkels, Esme „Oma“ Wetterwachs und Nanny Ogg, dürfen sie auf keinen Fall begleiten; doch es ist klar, dass dies bestenfalls für die beiden als Ansporn gelten kann, sich von einer Mitreise nicht abhalten zu lassen. So machen sich die drei Hexen nach Gennua auf. Doch schon bald merken sie, dass die Märchen und Geschichten außer Kontrolle geraten scheinen, und Esme Wetterwachs ist überzeugt von dem Wirken einer bösen Fee, die sie irgendwie zu kennen scheint.

Das Buch erinnert stark an Pratchetts erste Scheibenweltbücher. Rincewinds und Zweiblums Irrfahrten durch verschiedenste Fantasy-Welten gleicht diese Odyssee durch die Märchenwelten doch sehr. Und genau wie diese Bücher gefällt mir dieses auch nicht sonderlich gut. Geschichten, die sich von Pointe zu Pointe hangeln, finden nicht recht meinen Gefallen und die eigentliche Handlung verkommt mehr oder weniger nur noch zum Kleber, der die einzelnen Gags zusammenhält. Allerdings sei auch gesagt, dass der Showdown zwischen Esme Wetterwachs und der  bösen Fee auf höchst ungewöhnliche Weise abläuft und der Gedanke, dass die Hexen verhindern müssen, dass Cinderella ihren Prinzen heiraten muss, ist schon amüsant. Insgesamt also eines der schwächeren Scheibenweltbücher mit durchaus guten Momenten, aber eben zu wenigen.
6 von 10 Punkten.

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!