Text Size

Darth Vader und das verlorene Kommando, Teil 2 (Star Wars Comicreihe #87)

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Reihe: Star Wars Comicreihe #87
Titel: Darth Vader und das verlorene Kommando, Teil 2
Originaltitel: Darth Vader and the Lost Command 3 - 4
Story und Illustration: Hayden Blackman, Rick Leonardi, Timothy Truman, Davide Fabbri
Buch-/Verlagsdaten:Panini Manga und Comic, 2011, 60 Seiten, ISBN-13: 978-3862011056

Eine Rezension von Mario Pfanzagl
(weitere Rezensionen von Mario Pfanzagl auf fictionfantasy finden Sie hier)

Die Suche nach Garoche Tarkin geht weiter, doch allmählich plagen Darth Vader Zweifel dass Garoche entführt wurde oder gestrandet ist. Mit dem Imperator spricht der dunkle Lord sogar seinen Plan ab, Garoche zu töten, um Großmoff Tarkin damit zu einem verbitterten, seiner Doktrin und Arbeit noch enger verbundenen Vasall zu machen. Doch Garoches ehemaligen Vertrauten Captain Shale schwant bereits was Vader beabsichtigen könnte. Während die fantastischen Träumereien Vaders weitergehen gerät er immer tiefer in ein von Lady Saro gesponnenes Netz undurchsichtiger Intrigen. Da beginnen sich die Ereignisse zu überschlagen und als Garoches Schicksal enthüllt wird steht Vader bereits alleine da...

 

Die Handlung kommt ihrem Siedepunkt immer näher, doch was Haden Blackman am Beginn des Comics noch mit interessanten Ansätzen (wie Vaders Was wäre wenn-Träumereien darüber wenn er nicht Palpatine sondern Mace Windu gerettet hätte) wettmachen konnte tritt nun immer deutlicher zu Tage, Blackman geht erzählerisch die Puste aus. Die anfänglich durch subtile Inszenierung sehenswerte Ausarbeitung der Gegensätze Vaders zu Tarkin weicht allmählich einem... nunja, das ist das Problem, sie weicht einem nichts. Weil Blackman den zu Beginn noch als Konflikt Vaders mit Tarkin inszenierten Plot nun in Richtung eines klischeeüberfrachteten Finales auflöst. Das Potential, das die Geschichte hatte geht jedenfalls verloren und an seine Stelle tritt ein 08/15-Ereigniss.

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!