Text Size

Spacesex

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Titel: Spacesex
Autori: Lucy Palmer
Sprecherin: Magdalena Berlusconi
Buch/Verlagsdaten: Blue Panther Books (2012); 1 CD = 65 Minuten; 9,99 €; ISBN: 978-3-86277-016-8

Eine Besprechung / Rezension von Erik Schreiber
(weitere Rezensionen von Erik Schreiber auf fictionfantasy findet man hier)

Erotische Literatur bewegt sich schon lange nicht mehr unter dem Ladentisch oder in irgendwelchen Schmuddelecken. Das Gegenteil ist der Fall, auf den Buchmessen in Leipzig und Frankfurt finden sich Verlage wie Blue Panther Books oder Elysion, die offen für eine reizende Literaturgattung werben. Von Lucy Palmer durfte ich bereits in den Jahren 2008 und 2009 eine Kurzgeschichtensammlung vorstellen. Dabei liegt mein Blickpunkt immer auf der Phantastik. Die vorliegende CD mit der ungekürzten Lesung gehört eindeutig dazu.
Im Jahr 2219 existiert Sex nicht mehr. Der Menschheit wurde das wichtigste Hobby zwischen Bettdecke und Matratze verboten, da sie an einer Geschlechtskrankheit fast ausgerottet worden wäre. So bekommt man seit frühester Jugend entsprechende Pillen, die den Trieb gar nicht mehr zulassen. Dann passiert dem männlichen Helden aber ein kleines Missgeschick. Auf seinem Raumschiff ist der Vorrat an Pillen verschwunden. So sitzt er mit seiner Offizierin ohne die Triebhemmer fest. Es kommt, wie es kommen muss: Der Commander bekommt plötzlich heiße Gefühle - und vor allem knackige Kurven seiner Begleiterin zu sehen und zu spüren. Der Hintergrund mit der fast ausgestorbenen Menschenrasse ist logisch. Die Geschichte passt in sich und wird mit erotischer Sprachakrobatik bestens beschrieben. Ihr folgt die gedankliche Akrobatik, die die beiden Handlungsträger vollführen.

Magdalena Berlusconi liest die Geschichte nicht nur einfach vor. Gefühlvoll betont sie die Geschicke der beiden Personen, lässt die Gedanken der Zuhörer fliegen, bis zu einer sanften Landung. Nirgends finden sich harte Brüche. Weder in der Lesung an sich noch in der Erzählung von Lucy Palmer. Die Erzählung selbst kannte ich bereits, da ich sie schon gelesen hatte. Der Reiz liegt jedoch im Zuhören. Damit entsteht ein ganz neuer Genuss. Bestes Kopfkino.
Bei Nebenwirkungen fragen sie ihren Arzt oder den Rezensenten.

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!