Text Size

Ronar - Zwei Welten (Ronar, Band 2)

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

ronar2

Titel: Ronar - Zwei Welten
Reihe: Ronar, Band 2
Autor: Anke Höhl-Kayser
Buch/Verlagsdaten: BoD, Oktober 2010, 320 Seiten, Taschenbuch, 978-3842326293

Eine Besprechung / Rezension von Melanie
(weitere Rezensionen von Melanie auf fictionfantasy findet man hier oder auf ihrem Blog "bibliofantastica.wordpress.com")

Auch das Cover des zweiten Bandes stammt von Noëlle-Magali Wörheide. Es zeigt einen Greifvogel vor dem Mond, im unteren Bereich des Covers kann man Bäume erahnen. – Mir gefällt es sogar noch besser als das Cover des ersten Buches.

Zu Beginn des zweiten Bandes befindet sich Ronar bei den Elthen im Nebelwald. – Endlich hat er ein Zuhause und das Glück gefanden.
Doch dieses Glück wird von der plötzlichen Krankheit von Ronars väterlichem Freund Athanian überschattet. Durch Ronars Vater, Elaran, hervorgerufen, kann eben dieser Athanian vielleicht heilen.
Gemeinsam machen sich Ronar und Athanian (in seiner Geistform) auf den Weg, Elaran zu finden.
Die Herrschaft über die Elthen hat solange Athanians Sohn Avenor inne. Eine Aufgabe, die umso schwerer ist, da die Elthen gerade jetzt erneut von König Rengor angegriffen werden – können die Elthen ihn aufhalten?

Diesmal erzählt Anke Höhl-Kayser die Geschichte nicht nur aus Ronars, sondern auch aus Avenors Sicht – zwei sympathische Figuren, bei denen es Spass macht, ihren Weg und ihre Entwicklung zu verfolgen. – Und vielleicht auch über die eigene Entwicklung nachzudenken. Die Botschaft des Buches ist klar: Jeder bestimmt seinen Weg und seine Persönlichkeit selbst, nicht andere; ein erster Schritt, um dies zu erkennen (und umzusetzen), ist der Glaube an sich selbst.
Anders als im ersten Band spielt “Ronar – Zwei Welten” nicht nur in Ronars Welt, auch unsere eigene Welt (und ihre Errungenschaften) spielt eine wichtige Rolle. – Das war unerwartet, hat aber gut in die Geschichte gepasst und bringt vielleicht den ein oder anderen wieder zum Träumen, gerade wenn man abends durch einen romantischen Park läuft.
Mir hat das Buch noch besser gefallen als der erste Band. Ich bin schneller in die Geschichte hineingekommen (vielleicht, weil ich mich schon an den Schreibstil gewöhnt hatte) und wurde richtig mitgerissen, habe mit Ronar gebangt und gehofft. Ich bin mir sicher, dass die Leser, denen “Ronar” gefallen hat, sich auch von der Fortsetzung begeistern lassen werden. Alle anderen sollten sich zuerst an “Ronar” wagen.

I WANT YOU

 

Fictionfantasy.de sucht Phantastik-Begeisterte, die bereit sind an dieser Seite mitzuarbeiten.

Die Hilfe kann ganz unterschiedlich sein und muss auch nicht unbedingt das Verfassen von Texten sein - auch am Layout muss gearbeitet werden oder an der Datenbank.

Wenn dies etwas für dich ist, scheibe einfach eine EMail an rupert.schwarz @ gmx.de.

Schriftsonar

Schriftsonar #55 erschienen.

Datastream:
Kai Meyer: Die Krone der Sterne
Ian McDonald: Luna
Ian M. Banks: Surface Detail
Daniel Suarez: Daemon
Daniel Suarez: Dark Net
Daniel Suarez: Kill Decision

 

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!