Roger Elwood

Biographie

Roger Elwood wurde 1943 in Atlantic City / New Jersey / USA geboren und starb am 02.02.2007. Der amerikanische Autor wurde eher dadurch bekannt, dass er Kurzgeschichtensammlungen herausgab. Einige Zeit arbeitete er mit Sam Moskowitz zusammen. Die Tätigkeit als Herausgeber bezog sich vor allem auf die 60er und 70er Jahre. Während er in den 60er Jahren sich mehr auf Nachdrucke spezialisierte, ging er später dazu über, Originalsammlungen heraus zu geben. Unter seiner Federführung entstanden so um die 80 Bücher. Zeitweise hatte er mit einem Viertel des gesamten Marktes fast ein Monopol für die interessantesten Erzählungen. Von 1975 bis 1977 betreute er die Buchreihe Laser Books. Es erschienen im Verlag Harlequin, zu dem Laser Books gehörte, 58 Titel. Unter anderem erschienen dort zum ersten Mal Romane von K. W. Jeter, Tim Powers und Dean R. Koontz. Zu den dort erschienen Büchern schuf Kelley Freas die Titelbilder.
Neben den Kurzgeschichtensammlungen, die nur in geringem Umfang in Deutschland erschienen, gab es noch die Serie Die Bartletts.

Eine Biografie von Erik Schreiber

Pseudonyme: keine bekannt

Bibliographie (Auswahl):
[Auf fictionfantasy.de rezensierte Bücher sind mit Link unterlegt und fett gekennzeichnet.]

Romane

Titel

 

 

Die Bartletts
Engelweg. Ein modernes Märchen
Der Robotspion
Tags:
© {2018} fictionfantasy. All Rights Reserved. Designed By JoomShaper

Please publish modules in offcanvas position.