Text Size

Rezensionsübersichten

Rezensionsübersicht: Träume von Unendlichkeit

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Zyklus: Revelation Spave-Universum
Reihe: Heyne Science Fiction 52021 (06/6484)
Titel: Träume von Unendlichkeit
Originaltitel: Diamond Dogs, Turquoise Days
Autor: Alastair Reynolds
šbersetzung: Irene Holicki
Verlag/Buchdaten: M nchen: Heyne Verlag, 2005
ISBN 3-453-52021-1

Folgende Rezensionen liegen bei fictionfantasy.de vor:

Rezension von Ulrich Blode
Bereits wie in Diamantenhunde kann Alastair Reynolds nicht in der Gänze den Bezug zwischen seinem Protagonisten und dessen Umwelt herstellen. Verstandesmäßig kann der Leser nachvollziehen, warum Naqi den Ozean mit den Schieberorganismen beschützen will. Naqis Gefühle bleiben aber hintendran und werden nicht intensiv genug geschildert. Auch hier gilt wieder, dass Reynolds eine Geschichte gut aufbauen kann. Eine vertiefte Darstellung, wie die Auswirkungen des Verlusts der Schwester, bleiben oberflächlich. Reynolds nennt die betreffenden Punkte, bebildert sie nicht.
Der vorliegende Band Träume von Unendlichkeit bietet befriedigende Unterhaltung.

Rezension von Jürgen Veith
Zusammenfassend bin ich wirklich überrascht. Beide Stories sind mit der o. g. Einschränkung auch für Quereinsteiger lesbar, was für Reynolds nicht selbstverständlich ist. Hut ab, Reynolds schafft es auch in kurzen Romanen, seine Leser mitzureißen. Bei beiden Romanen kommt am Ende das Gefühl auf: Schade! Schon vorbei! Hey, da ist doch noch gar nicht alles erzählt? Wenn das kein Gütesiegel ist!
Aber auch der Destroyer-Fan findet seine ersehnten Anknüpfungspunkte zum Hauptzyklus und findet das richtige Material zum Warmlaufen für den abschließenden Band des Destroyer-Zyklus Offenbarung.
8 von 10 Punkten

Rezension von Andreas Nordiek
Zwei Jahre liegen zwischen dem Verfassen beider Novellen. Jahre, in denen Reynolds mit dem Schreiben voluminöser Romane beschäftigt war. Die beiden vorliegenden Novellen stellen unter Beweis, dass er wenig aus dieser Zeit verlernt hat. Als bahnbrechend oder unbedingt lesenswert dürften beide nicht eingeordnet werden, dennoch wird man als Leser gut unterhalten.

Weitere Rezensionsübersichten

 

I WANT YOU

 

Fictionfantasy.de sucht Phantastik-Begeisterte, die bereit sind an dieser Seite mitzuarbeiten.

Die Hilfe kann ganz unterschiedlich sein und muss auch nicht unbedingt das Verfassen von Texten sein - auch am Layout muss gearbeitet werden oder an der Datenbank.

Wenn dies etwas für dich ist, scheibe einfach eine EMail an rupert.schwarz @ gmx.de.

Schriftsonar

Schriftsonar #55 erschienen.

Datastream:
Kai Meyer: Die Krone der Sterne
Ian McDonald: Luna
Ian M. Banks: Surface Detail
Daniel Suarez: Daemon
Daniel Suarez: Dark Net
Daniel Suarez: Kill Decision

 

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!