Text Size

Rezensionsübersichten

Rezensionsübersicht: Im Jahre Ragnarök

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Titel: Im Jahre Ragnarök
Autor: Oliver Henkel
Titelbild: Timo Kümmel
Buch/Verlagsdaten: Atlantis Verlag (2009), 213 Seiten, 12,90 €; ISBN-13: 978-3941258051

Folgende Rezensionen liegen hierzu bei Fictionfantasy.de vor:

Rezension von Rupert Schwarz
Vor einem wahrhaft düsteren Hintergrund erzählt Oliver Henkel erneut eine Alternative-Timeline-Geschichte. Er skizziert ein verfallenes Deutschland, in dem es kein Wirtschaftswunder gab. (...) Interessant ist hierbei, dass der Autor nicht den Vergleich mit dem Jetzt zieht, sondern das Jahr 1962 als Grundlage nimmt. Dies eröffnet Möglichkeiten, den historischen Persönlichkeiten andere Rollen zu geben. (...) Zu einem Roman gehört aber natürlich auch die Geschichte an sich. (...) In der ersten Hälfte erzählt der Autor auch sehr fesselnd von den Abenteuern seines Helden und es macht Spaß, den Roman zu lesen. Ab der Hälfte jedoch, in dem Maße, in dem sich der Autor der Verschwörung nähert, ... verliert das Buch ein wenig an Fahrt. Zu sehr konstruiert ist die Handlung und manches scheint dem Leser zu sehr an den Haaren herbeigezogen zu sein.(...) Der Roman ist durchaus lesenswert und bietet solide Unterhaltung. Allerdings gelang es Oliver Henkel nicht ganz, an seine früheren Werke qualitativ anzuschließen. 6 von 10 Punkten.

Rezension von Jürgen Eglseer
Lieutenant Tupper, ein Loser, wie er im Buche steht, wird trotz all seiner Fehler und seines weinerlichen Auftretens schnell vom Leser akzeptiert und gemocht. Das Gegenstück Dünnbrot als hiesiges Faktotum ergänzt ihn wunderbar und so schlittert man nach einem leicht zähen Anfang der Geschichte mit Vergnügen von einem Abenteuer zum nächsten. Die Ausgestaltung des Szenarios ist glaubhaft und in sich schlüssig - was man ja nicht von jedem Alternativwelt-Roman behaupten kann. Gerade die Orientierung an ein vom Krieg verwüstetes Deutschland und die Festlegung in das Jahr 1962 machen die Faszination aus. Das Ende des Romanes, der Plot, wirkt etwas aufgesetzt und irgendwie nicht passend zum Rest der Geschichte. Jedoch kann man darüber hinwegsehen, angesichts eines ansonsten hervorragenden Romans.

Rezension von Erik Schreiber
Ein schnell zu lesender Roman, überlegt geschrieben, der sich nicht lange mit überflüssigen Beschreibungen aufhielt. Der Hintergrund von Oliver Henkel wirkt auf mich etwas oberflächlich ausgearbeitet, wenn es darum geht, den Nazi-Hintergrund zu beschreiben. (...) Im Ganzen gesehen ist die Alternativwelt jedoch durchaus gelungen. Die meisten Hintergründe erschließen sich nach und nach ... Es gibt allerdings einige Anspielungen, die ich nicht ganz verstehe, weil ich den richtigen Zusammenhang nicht herstellen kann. Das macht das Buch zu einem nachdenkenswerten Werk. (...) Die Zeitreisegeschichte, die sich langsam entwickelt, wird von Oliver Henkel sehr gut gehandhabt. Gut, auch in diesem Buch gibt es viele Klischees. Ohne die kommt in der heutigen Zeit wohl keiner aus.

Weitere Rezensionsübersichten

 

I WANT YOU

 

Fictionfantasy.de sucht Phantastik-Begeisterte, die bereit sind an dieser Seite mitzuarbeiten.

Die Hilfe kann ganz unterschiedlich sein und muss auch nicht unbedingt das Verfassen von Texten sein - auch am Layout muss gearbeitet werden oder an der Datenbank.

Wenn dies etwas für dich ist, scheibe einfach eine EMail an rupert.schwarz @ gmx.de.

Schriftsonar

Schriftsonar #55 erschienen.

Datastream:
Kai Meyer: Die Krone der Sterne
Ian McDonald: Luna
Ian M. Banks: Surface Detail
Daniel Suarez: Daemon
Daniel Suarez: Dark Net
Daniel Suarez: Kill Decision

 

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!