Text Size

Bio- und Bibliografien

Pierre Bordage

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Interview mit Pierre Bordage von Ulrich Blode

Pierre Bordage (*1955) ist erfolgreicher Science Fiction-Schriftsteller aus Frankreich. Seit 1992 veröffentlicht er seine Romane, hauptsächlich Zyklen. In Deutschland wurde er vor allem durch eine Erzählung in der Anthologie Eine Trillion Euro (2004) und durch der Veröffentlichung seines Frühwerkes Die Krieger der Stille (2005) bekannt.

Zusammengestellt von Ulrich Blode

Biographie

Pierre Bordage wurde im Januar 1955 in Réorthe, Vendée/Frankreich geboren. Er studierte Moderne Literatur in Nantes und entdeckte 1975 für sich die Science Fiction, als er im Studium Die Mars-Chroniken von Ray Bradbury las. Bordage unternahm mehrere Reisen in den (Fernen) Osten und übte verschiedene Berufe aus, darunter den eines Buchhändlers.
1985 fing er die Trilogie Les Guerriers du Silence (Die Krieger der Stille) an zu schreiben (1. Les Guerriers du Silence, 2. Terra Mater, 3. La Citadelle Hyponéros). Das Manuskript wurde aber von verschiedenen Herausgebern abgelehnt. 1992, als Bordage in Paris lebte und als Sportjournalist arbeitete, schlug ihm Vaugirard die Serie Rohel (1992-1997) vor. Im gleichen Jahr erfolgte einen neuen Versuch Die Krieger der Stille bei einem Verlag unterzubringen, diesmal erfolgreich: Der Roman wird 1993 bei Atalante veröffentlicht und 1994 mit dem Grand Prix de l'Imaginaire und Prix Julia Verlanger ausgezeichnet. Für den dritten Teil La Citadelle Hyponéros (1995) erhielt Pierre Bordage 1996 den Prix Cosmos 2000 und für den zweibändigen Wang-Zyklus den Prix Tour Eiffel de SF 1997. Weitere Romane und Erzählungen folgten, z. B. der sechsteilige Zyklus Les derniers hommes (Die letzten Menschen), Abzalon (1998), Orchéron (2000) oder den Prophéties-Zyklus mit den Romanen L'Évangile du serpent (2001), L'Ange de l'abîme (2003) und Les chemins de Damas (2005).

Heute lebt Pierre Bordage mit seiner Familie in Boussay, Loire-Atlantique/Frankreich.

Pseudonyme

Keine bekannt

Bibliographie (Auswahl):
[Auf fictionfantasy.de rezensierte Bücher sind mit Link unterlegt und fett gekennzeichnet.]

Romane

Titel

Originaltitel

© Jahr

Rohel le conquérant

Dame Asmine d'Alba

1. -

1. Le chêne vénérable

1992

2. -

2. Les maîtres sonneurs

1993

3. -

3. Le monde des franges

1993

4. -

4. Lune noire

1993

5. -

5. Asmine d'Alba

1994

Sammelband

-

Rohel I: Rohel le conquérant 1-5 / Cycle Dame Asmine d'Alba

1999

Lucifal

1. -

6. Les anges du fer

1994

2. -

7. Le grand fleuve-temps

1995

3. -

8. L'enfant à la main d'homme

1995

4. -

9. Les portes de Babûlon

1995

5. -

10. Lucifal

1995

Sammelband

-

Rohel II: Rohel le conquérant 6-10 / Cycle de Lucifal

1999

Lucifal

1. -

11.

 

2. -

12. Les feux de Tarphagène

1996

3. -

13. Le choeur du vent

1996

4. -

14. Saphyr d'Antiter

1997

5. -

10. Lucifal

1995

Sammelband

-

Rohel III: Rohel le conquérant 11-14/ Cycle de Saphyr

1997


Die Krieger der Stille - Trilogie
-
Les guerriers du silence -

1. Die Krieger der Stille
Rezension von Rupert Schwarz
Rezension von Erik Schreiber

Les guerriers du silence

1993

2. Terra Mater

Terra Mater

1994

3. -

La Citadelle Hyponéros

1995

Sammelband

-

Les guerriers du silence - La trilogie

1997

Wang Zyklus

1. -

Les portes d’Occident

1996

2. -

Les aigles d’Orient

1997

Sammelband

-

Wang 1 + 2

2000

Abzalon

1. -

Abzalon

1998

2. -

Orchéron

2000

Les derniers hommes

1. -

Le peuple de l'eau

1999

2. -

Le cinquième ange

2000

3. -

Les légions de l'apocalypse

2000

4. -

Les chemins du secret

2000

5. -

Les douze tribus

2000

6. -

Le dernier jugement

2000

Sammelband

-

Les derniers hommes: Les derniers hommes 1-6

2000

Trilogie des Prophéties

1. -

L'Évangile du serpent

2001

2. -

L’Ange de l'abîme

2003

3. -

Les chemins de Damas

2005

Les griots célestes

1. -

Qui-vient-du-bruit

2002

2. -

Le dragon aux plumes de sang

2003

Weitere Werke

-

Atlantis - Les fils du rayon d'or

1998

-

Graines d'immortels

1999

-

Les fables de l'Humpur

1999

-

Ma main à couper

2001

-

Kaena, la prophetie

2002

-

Nuits-lumière (Mystères en Guillestrois)

2002

-

Nouvelle vieTM

2004

-

L'enjomineur - 1792

2004

 

Kurzgeschichten / Erzählungen

Titel Anthologie / Originaltitel / Buchdaten

Titel Kurzgeschichte

© Jahr

-

Une paix éternelle

1996

-

La Quarantaine

1996

-

Big Crunch

1996

-

Ma main à couper

1996

?p>-

Pierres de lune

1999

-

Dans le potager

1999

-

Paix bien ordonnées

1999

-

Aux Portes des Saintes

2000

-

Kali la démente

2000

-

Jour de Noces

2000

- Eine Trillion Euro
Hrsg. Andreas Eschbach, Bastei Lübbe 2004

"Euro Zone"
Euro Zone

2004

Aufsätze

-

Religions, la longue marche

1998

 

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!

Passend zum Artikel