Text Size

Patema Inverted

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 

Genre: Science-Fiction-Märchen
Titel: Patema Inverted
Originaltitel: Sakasama no Patema
Regie: Yasuhiro Yoshiura
Format: 16:9 – 1920 x 1080
Sprache: Deutsch, Japanisch (DTS HD MA Audio 2.0)
Untertitel: Deutsch
Extras: Booklet, 1 Mini-Clip
Daten: KAZÉ (März 2016), circa 100 Minuten, 26 min Bonusmaterial, UVP 26,95 EUR, FSK 12, EAN: 7630017505514

Eine Rezension von Judith Madera (Weitere Rezensionen von Judith Madera findet ihr hier auf fictionfantasy oder auf ihrer Website www.literatopia.de)

patema inverted screen2Patema ist die Prinzessin eines Volkes, das tief unter der Erde in einer Höhlenstadt lebt. Entgegen aller Verbote erkundet die neugierige junge Frau immer wieder das weitläufige Tunnelsystem und wagt sich sogar in die Gefahrenzone. Als sie dabei von einem sogenannten Fledermausmenschen angegriffen wird, stürzt Patema in die Tiefe – doch sie zerschellt nicht etwa irgendwo am Boden des Abgrunds, sondern kann sich gerade noch an einem Zaun festhalten. Unter ihr liegt die Weite des Himmels, in den sie hineinzustürzen droht. Und vor ihr steht der junge Mann Age, der aus Patemas Sicht auf dem Kopf steht, sowie seine gesamte Welt. Age rettet Patema und entdeckt mit ihr ein unglaubliches Geheimnis …

Patema Inverted ist ein modernes Science-Fiction-Märchen, in dessen Welt ein misslungenes Experiment dazu geführt hat, dass sich die Schwerkraft für einen Teil der Menschheit anders verhält. Sehr viele Menschen sind damals in den Himmel gestürzt (ebenso wie Gebäude, Gegenstände usw.). Den Bewohnern der Stadt Aiga wird erzählt, dass diese Menschen alle Sünder waren. Es ist verboten, hinauf in den Himmel zu schauen, und die Existenz der sogenannten Inverts wird von der Regierung geheim gehalten. Die Menschheit wurde sprichwörtlich auseinandergerissen und die Herrschenden von Aiga sehen die Inverts als eine Perversion der Natur, die ihre Macht gefährdet.

patema inverted screen3Entgegen der Mehrheit seiner Mitschüler, die stumm den Befehlen der Regierung folgen und den wie eine Gehirnwäsche anmutenden Unterricht über sich ergehen lassen, ist Age ein nachdenklicher und verträumter junger Mann, der am Sinn des Systems zweifelt. Er ist sofort fasziniert von Patema und erkennt schnell, dass sie zwar für ihn auf dem Kopf steht, er aber aus ihrer Sicht ebenfalls verkehrt herum ist. Er will ihr helfen, zurück in ihre Welt zu gelangen, doch als die beiden von der Polizei angegriffen werden, kann Age nur tatenlos zusehen, wie Patema entführt wird.

Der Anime basiert auf einer ähnlichen Idee wie der SF-Film Upside Down, setzt jedoch die Thematik der umgekehrten Schwerkraft sehr viel besser um. Es gibt keine Möglichkeit, sich der Schwerkraft der jeweils anderen Welt anzupassen. Age und Patema stehen oder hängen immer in verschiedene Richtungen. Doch wenn sie sich aneinander festhalten, können sie fliegen, da ihre Schwerkraft entgegengesetzt wirkt. Dieses Festhalten hat eine immense Symbolkraft, denn die jungen Menschen zeigen eindrucksvoll, was alles möglich ist, wenn man zusammenarbeitet und einander vertraut. Das Debüt von Regisseur Yasuhiro Yoshiura ist mitnichten perfekt, doch die Poesie dieser Geschichte ist zutiefst berührend und so braucht sich Patema Inverted hinter Animegrößen wie Prinzessin Mononoke nicht zu verstecken.

Die Geschichte um Patema und Age begeistert vor allem mit seiner schlichten, märchenhaften Erzählweise und konzentriert sich stark auf die Beziehung der beiden Protagonisten, die den Regeln ihrer Welten trotzen. Die beiden verbindet mehr, als sie bei ihrem ersten Treffen ahnen. Daneben gibt es nur eine Handvoll Nebencharaktere, die aktiv ins Geschehen eingreifen, allen voran der fiese Antagonist Izamura, der die Inverts als schwere Sünder betrachtet und ein krankhaftes Interesse an Patema hat. Alle anderen bleiben vergleichsweise blass und dienen nur als Statisten. Zudem werden nicht alle Fragen beantwortet, was den Rahmen des Films gesprengt hätte. Dennoch stellt das Ende zufrieden und überzeugt mit seiner hoffnungsvollen Botschaft.

Animationen und Soundtrack

patema inverted screen1Die unterirdische Welt, in der Patema aufgewachsen ist, ist naturgemäß düster, aber voller Leben. In Patemas Zimmer sieht man beispielsweise viele süße Kuscheltiere und Bücher in den Regalen und Zeichnungen an der Wand, während auf den Straßen Kinder herumrennen und spielen. Das Tunnelsystem steckt voller Details und versprüht den Charme des Zerfalls. Überall verlaufen rostige Rohre und je weiter sich Patema von den bewohnten Teilen entfernt, desto mehr Trümmer versperren ihr den Weg. Aiga hingegen ist eine sehr grüne Welt mit weiten Landschaften, doch die Stadt besteht hauptsächlich aus grauen Betonklötzen. Alles wirkt steril und trotz strahlend blauem Himmel trist und leblos. Dennoch wartet auch Aiga mit einem enormen Detailreichtum auf, der Patema Inverted zu einem wahren Augenschmaus macht.

Man kann kaum glauben, dass es sich um das Debüt von Yasuhiro Yoshiura handelt, so wunderschön wie Patema Inverted inszeniert ist. Auch die Charaktere sind wunderbar animiert, allen voran Patema mit ihrem hellgrünen Haar und ihrer verspielten Kleidung. Age dagegen sieht man seinen nachdenklichen und ruhigen Charakter sofort an. Die Persönlichkeiten der Figuren spiegeln sich jeweils in ihrem Äußerem, auch bei den Nebencharakteren. Dazu gibt es einen traumhaften, sehr melodischen Soundtrack, der sich jeder Szene perfekt unterstreicht. Besonders das melancholische Ending Theme begeistert und lässt die Stimmung des Films noch einmal aufleben – inklusive echtem Gänsehautfeeling.

Die Bild- und Klangqualität der Blu-ray sind hervorragend und als Bonus finden sich zwei Interviews und ein Video von der Premerienfeier auf der Disk. Leider gibt es kein Booklet, dabei hätte man sich bei Patema Inverted zumindest Skizzenmaterial und Hintergrundinformationen gewünscht (und von einem Artbook geträumt). Zudem stört das blaue Blu-ray-Banner, das hätte man auch anders lösen können (auf Folie oder als abnehmerbarer Pappteil).


Fazit

Yasuhiro Yoshiura wird zu Recht als neuer Stern am Animehimmel bezeichnet, denn auch wenn Patema Inverted so manche Frage unbeantwortet lässt, so kann man sich der Poesie dieses Werkes kaum entziehen. Die Geschichte um Patema und Age ist ein modernes Science-Fiction-Märchen, das die Zuschauer mit seiner Schlichtheit und immensen Symbolkraft verzaubert. Dazu gibt es wunderschöne Bilder, an denen man sich kaum sattsehen kann, und einen berührenden Soundtrack inklusive Gänsehautfeeling.

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

I WANT YOU

 

Fictionfantasy.de sucht Phantastik-Begeisterte, die bereit sind an dieser Seite mitzuarbeiten.

Die Hilfe kann ganz unterschiedlich sein und muss auch nicht unbedingt das Verfassen von Texten sein - auch am Layout muss gearbeitet werden oder an der Datenbank.

Wenn dies etwas für dich ist, scheibe einfach eine EMail an rupert.schwarz @ gmx.de.

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!