Text Size

Nanina - Die Nebel der Apokalypse

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Titel: Nanina - Die Nebel der Apokalypse
Autor: Jenni Flieg
Buch/Verlagsdaten: Verlagshaus Monsenstein und Vannerdat (2008); 445 Seiten; 20,80 €; ISBN: 978-3-86582-644-2 (TB)

Eine Besprechung / Rezension von Rupert Schwarz
(weitere Rezensionen von Rupert Schwarz auf fictionfantasy findet man hier)

Mehr als 1000 Jahre nach dem Dritten Weltkrieg hat ein Matriarchat die Herrschaft übernommen. Nach dem Krieg wurden die Männer als die treibende Kraft identifiziert, und so entschlossen sich die Frauen, das Übel einfach zu tilgen. Nun, Jahrhunderte später, sind die Männer ausgestorben und die Frauen nutzen moderne Techniken zur Reproduktion. Allerdings war das Millennium auch eine Phase der Stagnation. Immer mehr technisches Wissen geht verloren, und eine Untergrundbewegung will verbliebene Genpools nutzen, um wieder Männer zu schaffen. Drei Jungen werden geboren und großgezogen in dem Glauben, sie seien Mädchen. Dann jedoch beschließt die Führung der Gesellschaft, den Genpool zu vernichten und die Jungen zu jagen und zu töten. Die Zukunft der Menschheit steht auf dem Spiel.

Jenni Fliegs Roman wirkt auf den ersten Blick ein wenig altbacken, weil Utopien oder Dystopien seit vielen Jahren aus der Mode sind. Doch man tut dem Roman unrecht, denn das Werk ist durchaus gelungen. Die Beschreibungen der Welt der Frauen sind interessant und unterhaltsam. Besonders während der Beschreibungen der Gesellschaft im Post-Mann-Zeitalter kann die Autorin auftrumpfen, und in gelungener Weise beschreibt sie eine so ganz andere Welt, die allerdings trotz aller Friedlichkeit auch von Stagnation und Verfall geprägt ist. Immer mehr Misstöne erklingen, und schon bald zeigt sich, dass die Herrschenden bereit sind, nach allen Mitteln zu greifen.

Nach der Mitte jedoch verzettelt sich die Autorin ein wenig. Anstatt das Thema Utopie konsequenter voranzutreiben wechselt sie zu einem Action-Plot. Zwar ist die Geschichte um die Flucht der Jungen und deren Helferinnen gut und spannend geschrieben, aber die Fragen, die indirekt im ersten Teil gestellt wurden, werden nicht beantwortet. Damit sind jetzt nicht direkte Fragen gemeint, sondern der philosophische Ansatz als solcher. So hat sich aber die Autorin für einen groß angelegten Schluss entschieden. Das Ende war keineswegs misslungen, aber wirkte nach dem sehr reichhaltigen ersten Teil ein wenig dünn. Dennoch ist der Roman, insgesamt betrachtet, durchaus lesenswert und unterhaltsam. Mutig traut sich die Autorin an Themen heran, die in der SF bislang nur wenig Beachtung gefunden haben. Schon allein hierfür gebührt der Autorin Respekt.
7 von 10 Punken

Nanina - Die Nebel der Apokalypse - zur Rezension von Erik Schreiber

I WANT YOU

 

Fictionfantasy.de sucht Phantastik-Begeisterte, die bereit sind an dieser Seite mitzuarbeiten.

Die Hilfe kann ganz unterschiedlich sein und muss auch nicht unbedingt das Verfassen von Texten sein - auch am Layout muss gearbeitet werden oder an der Datenbank.

Wenn dies etwas für dich ist, scheibe einfach eine EMail an rupert.schwarz @ gmx.de.

Schriftsonar

Schriftsonar #55 erschienen.

Datastream:
Kai Meyer: Die Krone der Sterne
Ian McDonald: Luna
Ian M. Banks: Surface Detail
Daniel Suarez: Daemon
Daniel Suarez: Dark Net
Daniel Suarez: Kill Decision

 

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!