Text Size

Operation Sonnenfracht (Mark Brandis, Band 11)

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Serie / Zyklus: Mark Brandis, Band 11
Titel / Originaltitel: Operation Sonnenfracht (1975)
Autor: Mark Brandis
Verlag / Buchdaten: Wurdack Verlag (2009), 164 Seiten, ISBN: 978-3938065518

Eine Besprechung / Rezension von Rupert Schwarz
(weitere Rezensionen von Rupert Schwarz auf fictionfantasy findet man hier)

Die Menschen der EAAU, der Europäisch-amerikanisch-arabischen-Union haben einen hohen Lebensstandard erreicht, doch dann bedrohen Naturkatastrophen den erblühenden Superstaat. Ein Erbbeben vernichtet große Teile San Franciscos und die Seismologen sagen weitere gewaltige Erstöße voraus. In den Blickpunkt gerät der Kilimandscharo, der in der Vergangenheit als Deponie für extrem giftige und radioaktive Abfallstoffe genutzt wurde. Was dort lagert, ist eine tickende Zeitbombe, und wenn diese hochgeht, wird der Fallout das gesamte Leben auf der Erde vernichten. So wird Operation Sonnenfracht ins Leben gerufen: Mittels ausrangierter Raumschiffe soll der Müll in die Sonne geschossen werden. Zunächst geht alles gut, doch dann regt sich die Erde. Mark Brandis und seiner Crew, die den Abtransport leiten und koordinieren, wird die Zeit knapp.

Schon wieder überrascht Autor Nicolai von Michalewsky mit einem vollkommen neuen Thema und wieder ist es ein Aspekt, der auch heute an Aktualität nichts eingebüßt hat. Damals mag der Autor seine Geschichte unter dem Eindruck des Erdbebens in San Francisco verfasst habe, aber den Lesern heute ist die Zerstörung Haitis und die Tsunami-Katastrophe im Indischen Ozean noch bestens im Gedächtnis. Mit der Einführung der Figur von Friedrich Chemnitzer (interessante Namenswahl, denn man muss bedenken, dass Chemnitz zu Zeiten der DDR in Karl-Marx Stadt umbenannt wurde) bekommt Mark Brandis einen Gegenspieler, der ihm auch noch in den nächsten Episoden das Leben schwer machen wird. Und wieder überrascht der Autor mit interessanten Wendungen: Er lässt Mark Brandis an einem Burn-Out-Syndrom leiden und gibt damit seinem Helden eine neue menschliche Note. All diese Elemente führen dazu, dass auch das elfte Abenteuer des Helden wieder spannend und kurzweilig zu lesen ist.
7 von 10 Punkten.

 

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

I WANT YOU

 

Fictionfantasy.de sucht Phantastik-Begeisterte, die bereit sind an dieser Seite mitzuarbeiten.

Die Hilfe kann ganz unterschiedlich sein und muss auch nicht unbedingt das Verfassen von Texten sein - auch am Layout muss gearbeitet werden oder an der Datenbank.

Wenn dies etwas für dich ist, scheibe einfach eine EMail an rupert.schwarz @ gmx.de.

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!