Text Size

Salomon 76 (Mark Brandis, Band 9)

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Serie / Zyklus: Mark Brandis, Band 9
Titel / Originaltitel: Salomon 76 (1974)
Autor: Mark Brandis
Verlag / Buchdaten: Wurdack Verlag (2009), 170 Seiten, ISBN: 978-3938065464

Eine Besprechung / Rezension von Rupert Schwarz
(weitere Rezensionen von Rupert Schwarz auf fictionfantasy findet man hier)

Eine neue Ära der Menschheit soll anbrechen: Mit der künstlichen Intelligenz Salomon 76 soll eine unbestechliche Instanz der Rechtsprechung geschaffen werden. Die KI soll ermitteln und über Straftaten richten. Vorbei sollen die Zeiten sein, in denen Personen sich mit Schmiergeldern ein milderes Urteil erkauften oder aufgrund ihrer hohen Stellung in der Gesellschaft einer Strafe entgehen konnten. Auch Mark Brandis glaubt an dieses neue System und ignoriert die zunächst geäußerten Bedenken seines Freundes Grischa Romen. Dann jedoch gerät Mark Brandis selbst in das Visier von Salomon 76 und die Zeit, etwas zu unternehmen, wird knapp, denn die KI ist längst außer Kontrolle geraten.

HAL 9000 aus dem Klassiker lässt grüßen: Auch hier gerät eine künstliche Intelligenz außer Kontrolle und schwingt sich zum Herren über den Menschen auf. Heute ist so ein Thema selbstverständlich absolut indiskutabel, aber in den technikbesessenen 60er und 70er Jahren waren das Visionen, mit denen sich die Menschen durchaus beschäftigten: Welche Lebensbereiche kann die moderne Technik entlasten? Muss der Mensch am Ende gar nichts mehr machen und kann seine Schöpfungen beobachten, wie sie für Ihn alles erledigen? Autor Nikolai von Michalewsky greift für seinen 9. Mark-Brandis-Roman dieses Thema auf und erzählt eine durchaus gelungene Dystopie. Wieder einmal bewies er, wie vielfältig er als Schriftsteller war, und schrieb einen tiefsinnigen Roman, der sich von anderen Romanen der Reihe stark unterscheidet. Vielleicht zeichnet dies auch die Reihe aus: Der Autor verfiel keinem gängigen Serienmuster, sondern erzählte vielfältige Geschichten aus einer Welt, die 100 Jahre in der Zukunft liegt (oder besser lag - die Bücher sind inzwischen mehr als 30 Jahre alt). Gewohnt routiniert erzählt der Autor Nikolai von Michalewsky eine durchaus kritische Geschichte, die der Mark-Brandis-Reihe mehr Vielfalt verleiht.
7 von 10 Punkten.

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!