Fehler
  • Das Template für diese Ansicht ist nicht verfügbar! Bitte einen Administrator kontaktieren.

Maddrax - Band 129: Mar'os - Gott des Krieges

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Serie / Zyklus: Maddrax

Lfd. Nummer: 129

Titel: Mar'os - Gott des Krieges

Autor: Bernd Frenz

Verlag: Bastei

Titelbild: Koveck

Erscheinungsdatum: 27.12.2004

zusätzliche Inhalte:

Besprechung / Rezension von Heiko Schiefelbein

Inhalt:
Während Matt, Aruula und Lt. Shaw in der Unterwasserstadt der Hydriten Vernon eintreffen, taucht in der Stadt der Mar'os Anhänger der angebliche Hydriten Gott Mar'os auf, und beansprucht sein Reich. Die Mar'os Anhänger sollen die Stadt Vernon angreifen und sie zerstören.
Nachdem Mar'os seine Macht bewiesen hat, ziehen die Hydriten Richtung Vernon. Unterdessen versucht Matt den Sieben Städte Bund der Hydriten zu überzeugen der Allianz gegen die Daa'muren beizutreten. Während Aruula und Lt. Shaw weiter nach Meerika reisen, soll Matt vor dem Rat der Hydriten sprechen.
Inzwischen hat Mar'os, der in Wirklichkeit ein Daa'mure ist, mit Hilfe eines Daa'murischen Lava Drachens die Transportröhre beschädigt. Glücklicherweise, nachdem Aruula und der Lieutenant mit ihrer Transportqualle an der Stelle vorbei waren. Als Quart'ols Assistent Mer'ol an dieser Stelle ankommt um den Schaden zu begutachten, wird er gefangengenommen. Der Daa'mure zwingt ihn Fisch zu essen, um so seine Tantronhormone freizusetzen, und ihn zu einem Mar'os Anhänger zumachen. Doch der Plan des falschen Gottes geht nicht ganz auf. Denn mit Hilfe von gezüchteten Doktorfischen, die Mer'ol ständig begleiten, gelingt es dem Hydriten seine Agressionen zu zügeln, und er erkennt den wahren Charakter des angeblichen Gottes Mar'os. Und er muß zu seinem Schrecken auch erkennen, dass das Wissen, was die Außerirdischen über die Hydriten haben, von ihm ist. Sie haben es ihm entrissen als er von ihnen im Kratersee gefangen gehalten worden ist.
Mer'ol schafft es seine Bewacher auszuschalten und den Obersten der Mer'os Anhänger Goz'anga bewußtlos zuschlagen. Er entkommt mit ihm im Schlepptau in die Tiefe. Während der erboste Daa'mure seinen Angriff auf Vernon fortsetzt, klärt Mer'ol Goz'anga über die Ausserirdischen auf. Gemeinsam schmieden sie einen Plan um den falschen Mar'os aufzuhalten. In dem Augenblick wo der Daa'mure den von ihm gefangenen Matt hinrichten will, gelingt es Mer'ol und Goz'anga nahe genug an den falschen Gott heran zukommen und ihn zu töten. Noch im Sterben offenbart er seine wahre Gestalt vor den entsetzten Hydriten. Was endlose Verhandlungen und Debatten nicht geschafft haben, wurde durch diesen offensichtlichen feindlichen Akt der Daa'muren erreicht. Die Hydriten schließen sich der Allianz gegen die Daa'muren an. Außerdem hat man nun eine Daa'muren Leiche, die man nun gründlich untersuchen kann.

Rezension:
Es war ja nur eine Frage der Zeit, das die Daa'muren bei den Hydriten auftauchen. Deshalb war es auch sofort klar das der vermeintliche Gott Mar'os ein Daa'mure ist. Trotzdem ist die Story nicht langweilig. Die Hydriten Gesellschaft und ihren Lebensraum wird wieder einmal hervorragend beschrieben, und die Fischmenschen sind nach meiner Meinung das beste Volk im Maddrax Universum.
Die Hydriten-Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und zu keiner Zeit übertrieben (Für ein erfundenes Volk). Es ist immer ein Vergnügen über sie zu lesen. Ich hoffe das die Autoren sie nicht am Ende komplett auslöschen (man kann ja nie wissen).

Maddrax - Hauptmenü