Kôji Suzuki

Kôji Suzuki

Biographie

Kôji Suzuki wurde am 13. Mai 1957 in Hamamatsu geboren, er studierte französische Literatur an der Keio Universität.

Er begann zu schreiben, als er es seine Frau ermöglichte als Lehrerin zu arbeiten, während er auf die Kinder aufpaßte - eine Seltenheit in Japan. Es ermöglichte Suzuki aber zu einer Autorität auf dem Gebiet der Kindeserziehung zu werden. Einem Thema zu dem er einige Sachbücher verfaßt hat.
Neben diesen Bücher schreibt Suzuki Fantasy und Horror-Romane sowie Kinderbücher und hat für seinen Romanerstling Rakuen 1990 den Fantasy Novel Grand Prize bekommen. Richtig bekannt wurde er im Westen jedoch mit seiner Ring-Trilogie, die mehrfach verfilmt wurde und die ihn den Spitznamen "Japan's Stephen King" einbrachte. Für die Fortsetzung von The Ring, Rasen, bekam er den 1996 Yoshikawa Eiji Young Writer Award.

Heute lebte der Autor mit seiner Familie in Tokio, schreibt und übersetzteines seiner Hobbies ist es jedoch zu reisen.

Pseudonyme:

Keine bekannt

Bibliographie (Auswahl):
[Auf fictionfantasy.de rezensierte Bücher sind mit Link unterlegt und fett gekennzeichnet.]

Romane

Titel

Originaltitel (engl. Titel)

© Jahr

Ring

1. The Ring

Ringu (Ring)

1990

2. Spiral - The Ring II

Rasen (Spiral)

1996

3. Loop - The Ring III

Loop

1998

4. -

Birthday

2004

Weitere Werke

-

Rakuen (Paradise)

1990

-

Kami kami no Promenade (The Gods' Promenade)

2003

Edge City

Kinder-/Jugendbücher

-

Namida (Tears)

Sammlungen

Dark Water

Honogurai Mizu no Soko Kara (Dark Water)

2004

Sachbücher

-

Fusei no Tanjo

-

Kazoku no Kizuna

-

Papa-ism

Tags:
© {2018} fictionfantasy. All Rights Reserved. Designed By JoomShaper

Please publish modules in offcanvas position.