Text Size

Caroline Janice Cherryh

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

 

Biographie

C.J. Cherryh ist der leicht modifizierte Arbeitsname der Autorin Caroline Janice Cherry (* 1. September 1942 in St. Louis (Missouri, USA). Sie hat seit Mitte der 1970er Jahren mehr als 50 Science-Fiction- und Fantasy-Romane sowie diverse Erzählungen geschrieben, einschließlich der Hugo-Award-Gewinner Kassandra (1980), Pells Stern (1983) und Cyteen (1989). Sie lebt im Staat Washington, USA.
Cherryh beschreibt ihren typischen Schreibstil als „sehr eingeschränkte Erzählung in der dritten Person“. In diesem Stil wird die Geschichte aus der Perspektive der momentanen Figur erzählt - und es wird nur erzählt, was dieser Figur auffällt oder woran sie denkt. Wenn beispielsweise ein Raumschiffkapitän an einer Raumstation ankommt, wird die Erzählung nichts darüber erwähnen, wie die Station aussieht oder wie sie funktioniert, auch wenn es den Leser interessieren würde, denn diese Details sind dem Kapitän bereits so gut bekannt, dass er sie nicht bemerkt oder er nicht darüber nachdenkt. Dieser Schreibstil ist manchmal wie das direkte Lesen der Gedanken der betrachteten Figur. Der Stil ähnelt dann stark dem Schreiben im Bewusstseinsstrom-Stil.
Wie aus der Werkliste hervorgeht, schreibt Cherryh überwiegend Zyklen, wobei jedes Buch eines Zyklus auch für sich allein gelesen Sinn hat und eine abgeschlossene Handlung aufweist. Kennzeichnend für Cherryhs Romane sind komplexe, ineinander verschachtelte Handlungsstränge, mit denen sie das Genre der Space Opera in den 1980 Jahren neu belebt hat.
Im Jahr 1977 wurde Cherryh von der World Science Fiction Society (WSFS) mit dem John W. Campbell Award for the Best New Writer in Science Fiction ausgezeichnet. Für Kassandra (Cassandra) erhielt sie 1979 den Hugo Award für die beste Kurzgeschichte. Außerdem bekam sie den Hugo Award 1982 für ihren Roman Pells Stern (Downbelow Station). Im selben Jahr erhielt sie den Balrog Award für die Erzählung A Thief in Korianth. Der Edward E. Smith Memorial Award for Imaginative Fiction (Skylark Award) wurde ihr 1988 von der New England Science Fiction Association (NESFA) verliehen. Darüber hinaus wurde im Folgejahr der Roman Cyteen (Cyteen) mit dem Hugo Award, dem Locus Award und dem Science Fiction Chronicle Award als bester (Science Fiction) Roman ausgezeichnet.
Für weite Preise wie z.B. den Arthur C. Clarke Award, den Nebula Award, den Philip K. Dick Award, den Prometheus Award und den World Fantasy Award waren ihre Arbeiten bereits nominiert.
(Quelle: Wikipedia.de / hier geht es zum Urspungsartikel / Copyright nach GNU )

Pseudonyme:

C. J. Cherryh

Bibliographie (Auswahl):
[Auf fictionfantasy.de rezensierte Bücher sind mit Link unterlegt und fett gekennzeichnet.]

Titel

Originaltitel

© Jahr

Atevi Zyklus

1. Fremdling
- Rezension von Rupert Schwarz
- Rezension von Erik Schreiber

1. Foreigner

1994

2. Eroberer

2. Invader

1995

3. Erbe

3. Inheritor

1995

~

4. Precursor

1999

~

5. Defender

2001

~

6. Explorer

2002

~

7. Destroyer

2005

~

8. Pretender

2006

Chanur-Zyklus

1. Das Schiff der Chanur

1. The Pride of Chanur

 

2. Das Unternehmen der Chanur

2. Chanur's Venture

 

3. Die Kif schlagen zurück

3. The Kif strike back

 

4. Die Heimkehr der Chanur

4. Chanur's Homecoming

 

5. Chanurs Legat

5. Chanur's Legacy

 

Cyteen-Trilogie

1. Der Verrat

1. The Betrayal

 

2. Die Rechtfertigung

2. The Vindication

 

3. Die Widergeburt

3. The Rebirth

 

Die sterbende Sonne-Trilogie
- The Faded Sun -

1. Kesrith

1. Kesrith

1981

3. Kutath

3. Kutath

1981

2. Shon'Jir

2. Shon'Jir

1981

Morgaine-Zyklus

1. Das Tor von Ivrel

1. Gate of Ivrel

1979

2. Der Quell von Shiuan

2. TheWell of Shivan

1980

3. Die Feuer von Azeroth

3. Fires of Azeroth

1980

~

4. Exile's Gate

1988

Pell-Zyklus

Pells Stern

Downbelow Station

1981

 

Merchanter's Luck

1982

40000 in Gehenna

Fourty Thousand in Gehenna

1989

Yeager

Rimrunner

1989

Schwerkraftzeit

Heavy Time

1991

Höllenfeuer

Hellburner

1992

Tripoint

Tripoint

1994

Pells Ruf

Finity's End

Weitere Werke

Brüder der Erde

Brothers of Earth

1979

Weltenjäger

Hunter of Worlds

1980

Der Koboldspiegel

The Goblin Mirror

1992

-

Rider at the Gate

 

Der Biss der Schlange

Serpent's Reach

 

Das Kuckucksei

Cuckoo's Egg

 

Kurzgeschichten / Erzählungen

Titel Anthologie / Originaltitel / Buchdaten

Titel Kurzgeschichte

© Jahr

- Geschichten aus der Diebeswelt - Die Rache der Wache
Tales from the Vulgar Unicorn / Shadows of Sanctuary

 

1980

- Geschichten aus der Diebeswelt - Verrat in Freistatt
Storm Season

"Abwind"

1982

- Geschichten aus der Diebeswelt - Der Krieg der Diebe
The Face of Chaos

"Totenbeschwörung"

1983

- Magische Geschichten II - Wolfsschwester
Sword and Sorceress II

"Land ohne Schatten"

1985

- Geschichten aus der Diebeswelt - Armeen der Nacht
In the Dead of Winter

"Armeen der Nacht"

1985

- Geschichten aus der Diebeswelt - Die Herrin der Flammen
Blood Ties

"In der Stille der Nacht"

1986

- Science Fiction Jahresband zum Jubiläumsjahr 1988

"Der Sündenbock"

1988

- Geschichten aus der Diebeswelt - Die Macht der Könige
Uneasy Alliances

"Die besten Freunde"

1988

- Geschichten aus der Diebeswelt - Abschied von Freistatt
Stealer's Sky

"Wind des Schicksals"

1989

- Das Grosse Märchen-Lesebuch der Fantasy
Once Upon A Time. A Treasury of Modern Fairy Tales

"Gwydion und der Drache"

1991

 

I WANT YOU

 

Fictionfantasy.de sucht Phantastik-Begeisterte, die bereit sind an dieser Seite mitzuarbeiten.

Die Hilfe kann ganz unterschiedlich sein und muss auch nicht unbedingt das Verfassen von Texten sein - auch am Layout muss gearbeitet werden oder an der Datenbank.

Wenn dies etwas für dich ist, scheibe einfach eine EMail an rupert.schwarz @ gmx.de.

Schriftsonar

Schriftsonar #55 erschienen.

Datastream:
Kai Meyer: Die Krone der Sterne
Ian McDonald: Luna
Ian M. Banks: Surface Detail
Daniel Suarez: Daemon
Daniel Suarez: Dark Net
Daniel Suarez: Kill Decision

 

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!