James K. in: Piraten! (James K.!, 2. Band)

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Reihe: James K., 2. Band
Titel: James K. in: Piraten!
Autor: Mike Brandt
Titelbild und Zeichnungen: Jan Rademacher
Buch/Verlagsdaten: Drachenmond Verlag (09/2010); 243 Seiten; 14,95 €; ISBN: 978-3-931989-48-4 (gebunden)

Eine Besprechung / Rezension von Erik Schreiber
(weitere Rezensionen von Erik Schreiber auf fictionfantasy findet man hier)

Nach einer kurzen Einführung durch das Tagebuch von James K. wissen wir, was im letzten Abenteuer geschah. Und dann geht es gleich weiter. Es ist dunkel - Mitternacht, um genau zu sein - und Caruso hat bei Kater Karlo, auch Tante Klara genannt, eine weitere Unterrichtsstunde. Dabei befleißigt sich Autor Mike Brandt allerlei Wortspiele, um die Abenteuer von Carlo zu erzählen. Etwa wenn er von Bang Bibbernden Bleichen Berhardinern erzählt, wobei jedes Wort mit B anfängt oder mit W oder oder. Es macht Spaß, diesen Wortspielereien zu folgen. Auf dem Heimweg trifft Kater Caruso noch ein paar rappende Kaninchen. Doch dann geht es ohne Umwege zu James K. dem geheimsten Agenten aller Geheimagenten. Dummerweise verspielt er gerade bei der Kampfgänsemafia aus Erlangen Heim und Hof. In diesem Moment kommt seine Frau, die Motte. Und er hat mehr als nur ein Problem. Aber das ist noch nicht alles. Denn beim Computerspiel muss Großvater wieder aktiv werden. Er spricht mit dem Nordwind, der gefangen ist auf dem Schiff Bugvollerlöcher von ElKretin. Der Nordwind muss gerettet werden, komme, was da wolle, und da kommt Großvater. Mit einer Gießkanne wässert er den Computer und, wutsch, gibt es einen Kurzschluss. Nachteil: Der Nordwind ist nicht befreit, aber die Bugvollerlöcher kreutzt vor der norddeutschen Küste wie ehedem Klaus Störtebecker. Ausgerechnet Xavier, einer der Helden, heuert auf dem Schiff an. Leider schneidet ihm Kapitän ElKretin seinen Schatten ab.
Und endlich gelingt es, wovon alle Leser träumten: die Rettung des Nordwindes. Aber ist das wirklich alles? Mike Brandt hält noch einige Überraschungen parat, sonst würde dies die erste Trilogie mit nur zwei Büchern werden. Das Abenteuer geht weiter, denn die Bugvollerlöcher wurde erobert. Die neuen Abenteuer von James K., der unterwegs auf Panne-Ma trifft und ihren wirklichen Namen errät, sind noch lange nicht zu Ende. Auf dem Schiff sehen sie die Bohrstationen auf dem Meer, und das ist schon die Überleitung zu: James K. in: Öl!

 

Buch bei Amazon bestellen

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF