Morgenröte & Sternenglanz (Warrior Cats - die neue Prophezeiung, Band 3 + 4)

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Reihe: Warrior Cats - die neue Prophezeiung, Band 3+4
Titel: Morgenröte & Sternenglanz
Originaltitel: Dawn & Starlight (2006)
Autor: Erin Hunter
Übersetzung: Klaus Weimann
Titelbild: ~
Buch/Verlagsdaten: Beltz & Gelberg, 368 Seiten; ISBN: 978-3407810939 &: Beltz & Gelberg, 341 Seiten; ISBN: 978-3407810946

Eine Besprechung / Rezension von Rupert Schwarz
(weitere Rezensionen von Rupert Schwarz auf fictionfantasy findet man hier)

Für die Katzenclans im Waldstück neben einem kleinen Dorf werden die Lebensbedingungen immer schlechter, seit die Menschen begonnen haben, mit schwerem Baugerät die Gegend umzupflügen. Hunger bricht aus und Feuerstern, der Anführer des Donnerclans, sieht nur eine Lösung: Die Katzen müssen den Wald verlassen und sich ein neues Zuhause suchen. Allerdings stößt sein Vorschlag bei den Anführern der anderen Clans auf wenig Gegenliebe. Dann kehren Brombeerkralle und einige Katzen der anderen Clans von einer langen Reise zurück und berichten von ihrem Auftrag des Sternenclans (der Clan der gestorbenen Katzen, der über alle Clans im Wald wacht). Der Anweisung ist klar: Die Katzen müssen den Wald verlassen und schließlich einigen die Katzen sich auf den Exodus, wenngleich dies für den Windclan fast zu spät ist, denn der Hunger hat die ersten Opfer gefordert. So macht sich die gebrechliche Katzenschar auf, um eine neue Heimat zu finden.
Die Warrior-Cats-Bücher teilen sich in Staffeln zu je 6 Büchern auf. Dies sind nun die die mittleren Bände des zweiten Zyklus. Es ist gut, dass sich die Geschichte nicht länger um Feuerstern rankt, der im Zentrum der ersten Bücher stand. Nun sind es Brombeerkralle und die junge Heilerkatze Blattpfote, die im Mittelpunkt stehen. Der Zyklus ist deutlich geschlossener als die ersten Bände der Reihe, und da nun der Leser mehr Einblick in die Geschehnisse der anderen Clans bekommt, wird die Geschichte reichhaltiger und interessanter. Hinzu kommt, dass sich die Katzen während der Wanderung zusammenschließen, um so leichter ihr Ziel zu erreichen. Auch dieser Aspekt trägt dazu bei, dass die Geschichte interessanter wird. Das Autorenteam hinter dem Pseudonym Erin Hunter macht seine Arbeit recht gut und vor allem für Kinder ab 10 Jahre bietet die Reihe spannende Unterhaltung. Kindern dieser Altersklasse sei diese Reihe wärmstens empfohlen.
8 von 10 Punkten.