Text Size

Hexennacht (Geschichten aus der Diebeswelt, Band 8)

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Reihe: Geschichten aus der Diebeswelt, Band 8
Titel: Hexennacht
Originaltitel: The Faces of Chaos / Wings of Omen
Herausgeber: Robert Asprin und Lynn Abbey
Übersetzer: verschiedene
Titelbild: Walter Velez
Buch/Verlagsdaten: Bastei-TB 20113 (1988), 202 Seiten, ISBN-13: 978-3404201136

Eine Besprechung / Rezension von Erik Schreiber
(weitere Rezensionen von Erik Schreiber auf fictionfantasy findet man hier)

Die vorliegende Anthologie ist bereits ein wenig angestaubt, da sie bereits 1988 erschien. Nichtsdestotrotz soll hier kurz auf dieses Buch eingegangen werden. Robert Asprin, der Erfinder der Diebeswelt, bot verschiedenen Autoren an, diese Welt mit Leben und Leuten zu füllen. Diese, gar nicht faul, zeigten, was in ihnen steckt und schufen so ein kleines Universum fantastischer Art für sich. Der Leser und die Leserin hingegen haben ihren Spaß an den facettenreichen Charakteren, die in der Stadt Freistatt aufeinander treffen und ihre Abenteuer erleben.
Diana L. Paxson, Janet Morris und C. J. Cherryh sind die drei bekanntesten Autorinnen in dieser Anthologie. Wir wollen an dieser Stelle aber nicht verschweigen, dass Janet Morris mit ihrem Mann Chris zusammen die Kurzgeschichte "Alle Macht den Frauen" schrieb und dass der Herausgeber Robert Lynn Asprin selbst sowie David Drake und Robin W. Bailey, zwei etwas unbekanntere Autoren, an diesem Band mitschrieben.
Wer die Hauptpersonen gerne kennen lernen will, der findet am Beginn der Geschichten je eine Illustration, die doch sehr gut den Charakter der handelnden Personen wiedergibt. Der Hauptteil der Geschichten setzt weibliche Protagonisten ein, sodass mit dem Titel Hexennacht nicht nur Hexen im Besonderen, sondern auch Frauen allgemein gemeint sind. Die Geschichten selbst gehen ein wenig ineinander über und verwickeln sich manchmal in Widersprüche. Scheinbar, denn es kommt bei jeder Geschichte darauf an, wer sie wem erzählt. Jeder hat da eine andere Sichtweise, und die gleiche Geschichte kann aus dem Blickwinkel zweier Erzähler ganz anders verlaufen.

I WANT YOU

 

Fictionfantasy.de sucht Phantastik-Begeisterte, die bereit sind an dieser Seite mitzuarbeiten.

Die Hilfe kann ganz unterschiedlich sein und muss auch nicht unbedingt das Verfassen von Texten sein - auch am Layout muss gearbeitet werden oder an der Datenbank.

Wenn dies etwas für dich ist, scheibe einfach eine EMail an rupert.schwarz @ gmx.de.

Schriftsonar

Schriftsonar #55 erschienen.

Datastream:
Kai Meyer: Die Krone der Sterne
Ian McDonald: Luna
Ian M. Banks: Surface Detail
Daniel Suarez: Daemon
Daniel Suarez: Dark Net
Daniel Suarez: Kill Decision

 

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!