Text Size

Herrin der Stürme (Darkover, Band 2)

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Serie / Zyklus: 2. Roman des Darkover Zyklus
Titel: Herrin der Stürme
Originaltitel: Stormqueen (1978)
Autor: Marion Zimmer Bradley
Übersetzung:
Verlag / Buchdaten: Weltbild

Eine Besprechung / Rezension von Rupert Schwarz
(weitere Rezensionen von Rupert Schwarz auf fictionfantasy findet man hier)

Jahrhunderte nach dem Schiffbruch sind die Kolonisten auf Darkover heimisch geworden. Die Zivilisation ist auf den Stand des Mittelalters zurückgeworfen worden, doch Technik ist für die Menschen auf Darkover nicht entscheidend. Sie haben ihr Geistespotential - Laran genannt - entdeckt, erforscht und festgestellt, dass dieses sich mit sogenannten Matrix-Kristallen um ein Vielfaches steigern lässt.

In einer Zeit, die als Zeitalter des Chaos in die Geschichte Darkover eingehen wird, findet ein unmenschliches Zuchtprogramm statt. Verbindungen zwischen bestimmten Menschen werden gebildet, um noch stärkere laranbegabte Menschen zu zeugen. Der Preis dafür ist furchtbar: Viele Kinder erleben die Manifestation ihres Laran in der Pubertät nicht. Andere sterben an der sogenannten Schwellenkrankheit. Sie schaffen es nicht, ihre Kräfte in den  Griff zu bekommen, und gehen daran zu Grunde.

Aus der Verbindung von Lord Aldaran und Aliciane geht Dorilys hervor. Ein Kind, das zwei starke Blutlinien vereint und ein sehr, sehr starkes Laran aufweist. So stark, dass Dorilys es nicht kontrollieren kann und zu einer Gefahr für ganz Darkover wird.

Die Geschichte um Dorilys ist eine der stärksten im gesamten Zyklus. Dorilys ist Opfer des Zuchtprogramms und ihres Larans. Sie muss als Heranwachsende mit Kräften umgehen, die sie weder versteht noch kontrollieren kann. Der Leser leidet mit dieser Figur - vor allem, weil er weiß, dass diese Geschichte nur ein schlechtes Ende finden kann.
Marion Zimmer Bradley schrieb diesen Roman in ihrer gewohnt routinierten Art erst spät, um die Geschichte von Darkover zu beleuchten. Das Zeitalter des Chaos wird immer wieder im Laufe des Zyklus zitiert und die Autorin kam mit diesem Buch (und dem folgenden) den Wünschen der Leser nach und beleuchtete diese Epoche genauer.

Herrin der Stürme ist ein düsteres, trauriges Buch, das ein ganz anderes Darkover beschreibt als in den späteren Romanen. Und dennoch passt sich dieses Buch wunderbar in den gesamten Zyklus ein. Das Buch ist eines der besten aus dem gesamten Zyklus und wieder sei erwähnt, dass der Leser ruhig der Reihenfolge der Reihe folgen sollte.

Darkover Zyklus - Aufstellung

 

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!