Text Size

Greg Egan

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Biographie

Greg Egan (* 20. August 1961 in Perth, Australien) ist ein australischer Science-Fiction-Schriftsteller.
Er besitzt einen Abschluss als Bachelor of Science in Mathematik der University of Western Australia und arbeitete bis 1992 hauptberuflich als Programmierer. 1983 veröffentlichte er seinen ersten Roman An Unusual Angle, der von ihm selbst als Jugendsünde betrachtet wird. Seit seinem schriftstellerischen Durchbruch 1991 mit Quarantine (dt. Quarantäne) arbeitet er hauptberuflich als Autor.
Viele von Egans Romanen und Kurzgeschichten behandeln komplexe wissenschaftliche Zusammenhänge einer nicht sehr weit entfernten Zukunft. Typische Themen sind virtuelle Welten, künstliche Intelligenz oder biotechnologische Veränderungen, insbesondere auch des Menschen. Egan zeigt hier ein für Schriftsteller überdurchschnittliches Fachwissen in vielen naturwissenschaftlichen Disziplinen. Ein wiederkehrendes Motiv seiner Romane ist die Übertragung des menschlichen Bewusstseins von einem biologischen Körper in einen Computer, wo dieses seine Existenz in einer virtuellen Realität zeitlich unbegrenzt fortsetzen kann, wobei die möglichen Folgen für das Individuum diskutiert werden.
Somit gehört Egan zu den Autoren, die man in ein Genre des Posthumanen einordnet.
Egans Werke wurden vielfach mit Preisen ausgezeichnet, unter anderem 1998 mit dem Hugo Award für seine Novelle "Oceanic" ("Ozeanisch") und 2000 mit dem Kurd-Laßwitz-Preis für den Roman Distress (Qual). Greg Egan ist insbesondere in Australien und Japan äußerst erfolgreich.

(Quelle: Wikipedia.de / hier geht es zum Urspungsartikel / Copyright nach GNU )

Homepage: http://gregegan.customer.netspace.net.au

Pseudonyme:

keine bekannt

Bibliographie (Auswahl):
[Auf fictionfantasy.de rezensierte Bücher sind mit Link unterlegt und fett gekennzeichnet.]

Romane

Titel

Originaltitel

© Jahr

- Subjective Cosmology Cycle -

Quarantäne

Quarantine

1992

Cybercity
- Rezension von Andreas Nordiek
- Rezension von Andreas Muegge

Permutation City

1994

Qual
- Rezension von Christian Plötz
- Rezension von Andreas Nordiek

Distress

1995

Weitere Werke

-

An Unusual Angle

1983

Diaspora
- Rezension von Oliver Faulhaber
- Rezension von Andreas Nordiek
- Rezension von Andreas Muegge

Diaspora

1997

Teranesia

Teranesia

1999

-

Schild's Ladder

2001

- Incandescence

2008

Sammlungen

-

Axiomatic

The Infinite Assassin
The Hundred Light-Year Diary
Eugene
The Caress
Blood Sisters
Axiomatic
The Safe-Deposit Box
Seeing
A Kidnapping
Learning to Be Me
The Moat
The Walk
The Cutie
Into Darkness
Appropriate Love
The Moral Virologist
Closer
Unstable Orbits in the Space of Lies

1995

1991
1992
1990
1990
1991
1990
1990
1995
1995
1990
1991
1992
1989
1992
1991
1990
1992
1992

-

Our Lady of Chernobyl

Chaff
Beyond the Whistle Test
Transition Dreams
Our Lady of Chernobyl

1995

1993
1989
1993
1994

-

Luminous

Chaff
Mitochondrial Eve
Luminous
Mister Volition
Cocoon
Transition Dreams
Silver Fire
Reasons to Be Cheerful
Our Lady of Chernobyl
The Planck Dive

1998

1993
1995
1995
1995
1994
1993
1995
1997
1994
1998

Dark Integers and Other Stories

Luminous
Dark Integers
Riding the Crocodile
Glory
Oceanic

2008

Kurzgeschichten, Erzählungen & Essays

Titel Anthologie / Originaltitel / Buchdaten

Titel Kurzgeschichte

© Jahr

- Die letzten Bastionen
Hrsg. Wolfgang Jeschke, Heyne, (1997)

"Wahre Liebe"
Appropriate Love

1991

- Dark Integers

2007

- Glory

2007

I WANT YOU

 

Fictionfantasy.de sucht Phantastik-Begeisterte, die bereit sind an dieser Seite mitzuarbeiten.

Die Hilfe kann ganz unterschiedlich sein und muss auch nicht unbedingt das Verfassen von Texten sein - auch am Layout muss gearbeitet werden oder an der Datenbank.

Wenn dies etwas für dich ist, scheibe einfach eine EMail an rupert.schwarz @ gmx.de.

Schriftsonar

Schriftsonar #55 erschienen.

Datastream:
Kai Meyer: Die Krone der Sterne
Ian McDonald: Luna
Ian M. Banks: Surface Detail
Daniel Suarez: Daemon
Daniel Suarez: Dark Net
Daniel Suarez: Kill Decision

 

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!