Fred Davis Chappell

Vorgestellt von Wiebke Schiefelbein (ElvenArcher).

Biographie

Fred Davis Chappell wurde am 28. Mai 1936 in Canton, Nord Carolina geboren. Er wuchs auf der Farm seiner Großeltern auf, wo er neben seinen Pflichten auf dem Hof, von seinen Eltern zum Lesen animiert wurde. Obwohl er bereits als Teenager eine Vorliebe für Science Fiction, Fantasy und Horror entwickelte, gaben seine Eltern, welche beide Lehrer waren, die Möglichkeit sowohl die griechischen und römischen als auch die amerikanischen und europäischen Klassiker zu lesen. Besonders Poe, Hawthorne und Rimbaud beeinflußten ihn.
1954 begann er unter William Blackburn an der Duke University ein Studium, allerdings mußt er die Universität bereits in seinem ersten Jahr verlassen und kehrte unfreiwillig nach Canton zurück. Dort heiratete er Susan Nichols, die zu seiner Partnerin und Muse wurde. 1959 kehrte er zurück an die Universität und erreichte 1961 seinen BA und 1964 seinen MA. So ging er als Lehrer für kreatives Schreiben und Englische Literatur sowie später auch für Poesie an die East Carolina University in Greensboro, wo er bis zu seiner Pension 2004 verblieb.

Während er als Jugendlicher bereits Kurzgeschichten in einschlägigen SF-Magazinen veröffentlichen konnte, erschien sein erster Roman It is Time, Lord erst 1963. Auch wenn er weiterhin neben seiner Lehrtätigkeit schrieb, legte er seinen Schwerpunkt von der Prosa auf die Poesie. So wurde er im Dezember 1997 vom Governeur des Staates als Poet Laureate von North Carolina ernannt.

Fred Chappell lebt heute zusammen mit seiner Frau Susan in Greensboro und kann sich nun voll und ganz dem Schreiben widmen. Ihr einziger Sohn Heath lebt als Jazz Musiker in Chicago.


Auszeichnungen:

Prix de Meilleur des Livres Etrangers award (Academie FranÇaise, 1971)
Sir Walter Raleigh Prize (1973)
North Carolina Award for Literature (1980)

Yale University Library's Bollingen Prize in poetry (1985)
Burlington Industries Professor of English (1988)
T. S. Eliot Award (1993)
Aiken Taylor Award for Modern American Poetry
Roanoke-Chowan Poetry Prize
O. Max Gardner Award
Award in Literature from the National Institute of Arts and Letters

Pseudonyme:

Keine bekannt

Bibliographie (Auswahl):
[Auf fictionfantasy.de rezensierte Bücher sind mit Link unterlegt und fett gekennzeichnet.]

?

Romane

Titel

Originaltitel

© Jahr

-

It is Time, Lord

1963

-

The Inkling

1965

Dagon

Dagon

1968

-

The gaudy Place

1972

-

The Wind Mountain

1979

-

Earthsleep

1980

-

I am one of You forever

1985

-

Brighten the Corner where You are

1989

-

Look Back all the green Valley

1999

-

Family Gathering

2000

Sammlungen

-
Gedichte

The World between the Eyes

1971

-
Gedichte

Bloodfire

1978

-

Awakening the Music

1979

-

Moments of Light

1980

-

Castle Tzingal

1984

-

Source

1985

-

The Fred Chappell

1987

-

First and last Words

1988

-

More shapes than one

1990

-
Gedichte

C

1993

-

The Lodger

1993

-
Gedichte

Spring Garden: New and collected Poems

1995

-

Farewell, I'm bound to leave you

1996

-
Gedichte

The yellow Shoe Poets: Selected Poems 1964-1999

1999

-
Gedichte

Backass

2004

Sachbücher

-

Plow Naked

1993

-
mit Daphne Athas and Lee Child

Close to Home: Revelations and Reminiscences by North Carolina Authors

1996

-

A Way of Happening: Observations of contemporary Poetry

1998

© {2018} fictionfantasy. All Rights Reserved. Designed By JoomShaper

Please publish modules in offcanvas position.