Fledgling (Liaden Zyklus, Band 11)

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Serie / Zyklus: Liaden-Zyklus - Theo Waitley
11. Roman in der Reihenfolge des Erscheines
Titel: Fledgling
Originaltitel: ~
Autoren: Sharon Lee & Steve Miller
Übersetzer: ~
Verlag / Buchdaten: Bean Publishing (2009)

Eine Besprechung / Rezension von Rupert Schwarz
(weitere Rezensionen von Rupert Schwarz auf fictionfantasy findet man hier)

Das Leben auf Delgado ist vor allem von den Wissenschaften geprägt. Führend in der Galaxis, stellen die Forscher auf diesem Planeten auch die Herrscherschicht und alles andere ordnet sich dem unter. Theo Waitley, die mit ihrer Mutter Kamele und ihrem Ziehvater Jen Sar Kiladi am Rand der Hauptstadt lebt, muss feststellen, dass sich ihr Leben entscheidend verändert, als Kamele zum stellvertretenden Oberhaupt eines Fachbereichs befördert wird. Sie verlässt Jen Sar und zieht mit ihrer Tochter in das Zentrum der Stadt. Nicht lange, und Mutter und Tochter sehen sich politischen Intrigen ausgesetzt. Kamele findet die Spuren eines schweren Verrats und die Verschwörer setzen alles daran, die Forscherin zu ruinieren. In all dem Chaos muss Theo ihre eigene Identität finden und noch ahnt sie nicht, dass sie zur Hälfte Liaden ist.

Lange mussten die Fans der Liaden-Reihe auf einen neuen Roman warten. Nach dem Konkurs des alten Verlags waren die Publikationsrechte für die Autoren lange nicht verfügbar, und so erschienen die geplanten Liaden-Romane nicht mehr. Es war finanzielle Not, die die Autoren auf die Idee brachte, online einen Roman Kapitel für Kapitel zu schreiben. Sobald 200$ an Spenden eingegangen wären, hätte der nächste Teil erscheinen sollen. Das Autorenpaar rechnete mit Einnahmen von 1000$ pro Monat, doch sie hatten die treue Liaden-Fanbasis unterschätzt. Nach wenigen Tagen hatten sie 20 Kapitel bezahlt, und die Autoren mussten sich sputen, den Verpflichtungen nachzukommen. Es ist schon interessant, welche Möglichkeiten das Internet heute bietet.

Zentrale Hauptfigur des Romans ist die jugendliche Theo Waitley. Damit könnte man den Roman fast als Jugendroman bezeichnen, doch dafür ist die Sprache zu anspruchsvoll. Die Geschichte ist jedoch für einen typischen Roman des Autorenpaars zu einfach gestrickt, zumal es nur eine Handlungsebene gibt. Auf der anderen Seite finden sich wieder schöne Beschreibungen, wie z. B. über die höchst eigenwillige Kultur auf Delgado. Theo Waitley ist sicherlich eine gelungene Protagonistin, die auch Hauptfigur des Folgebands mit Titel Salvation ist. Kennern der Liaden-Reihe wird der Name bekannt vorkommen, denn der Roman I Dare (das wäre der fünfte Roman der deutschen Veröffentlichung - wenn er denn erscheint) endet mit einem kleinen Cliffhanger: Daav yos'Phelium wird von Theo Waitley aufgesucht, die von ihrem Vater Hilfe ersucht. Mehr darüber wird man sicherlich in Salvation erfahren und es ist davon auszugehen, dass ein dritter Band unmittelbar nach I Dare spielen wird. Fledgling ist alles in allem ein gelungener Roman mit gewissen Längen im Mittelteil. Trotzdem ist die Geschichte wieder gekonnt erzählt. Ein solider Roman also - weniger hätte ich von dem Autorenpaar auch nicht erwartet.
7 von 10 Punkten

fictionfantasy.de

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe im Impressum!