Text Size

Elfentochter (The Modern Faerie Tales, Band 1)

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Serie/Reihe: The Modern Faerie Tales, Band 1
Titel: Elfentochter aka Die Zehnte
Originaltitel: Tithe: A Modern Faerie Tale (2002)
Autor: Holly Black
Übersetzerin: Anne Brauner
Titelbild: Sammy Yuen jr.
Buch/Verlagsdaten: cbt Verlag (1/2007); 319 Seiten; 7,95 €; ISBN: 978-3-570-30354-2

Eine Besprechung / Rezension von Erik Schreiber
(weitere Rezensionen von Erik Schreiber auf fictionfantasy findet man hier)

Kaye ist ein sechzehnjähriges Mädchen, das sehr unter den Launen ihrer Mutter zu leiden hat. Kaye ist die Tochter von Ellen, die sich in den Kopf setzte, eine große Sängerin zu werden. Ellen hingegen die Sängerin der Gruppe "Stepping Razor" und mit dem Bandleader Lloyd zusammen. Als Kaye die Teile ihrer Mutter zum Wagen bringt und zurückkommt, kann Sie Lloyd gerade noch zur Seite schubsen. Er hielt ein Messer in seiner Hand und wollte Ellen hinterrücks niederstechen.
Das ist der Grund, warum Ellen und Kaye wieder zurück zu Kayes Großmutter ziehen. Dort erhofft sich vor allem Ellen den nötigen Abstand und die Ruhe. Kaye hingegen geht ihrem normalen Leben nach. Was eben normal ist für eine pubertäre Teenagerin.
Eines Tages kommt sie wieder in den nahen Wald und trifft dort auf den verwundeten Elfen Rath Roiben Rye. Das ist für sie nicht sonderlich neu, war sie doch schon als kleines Kind hier und traf die Elfen. Jetzt ist die Sache jedoch ein wenig anders gelagert. Der Elfenritter steht ihr erst abweisend gegenüber, bis sie ihm hilft. Bis zu diesem Zeitpunkt war alles noch relativ einfach. In der Jugendlichen erwachen längst vergessene Erinnerungen an eine frühere Kindheit. In dieser Kindheit wurde sie von Feenwesen begleitet. Jetzt wird dem Mädchen klar, dass sie eigentlich ein Wechselbalg ist. Ein ausgetauschtes Feenkind. Sie soll in die Anderswelt zurückkehren um dort ihr Volk und Erbe kennen zu lernen.
Neugierig folgt sie der Aufforderung und stellt fest, dass Roiben in einem gelogen hat: Die Feen und Elfen sind nicht die freundlichen und hilfsbereiten Wesen aus den Sagen. Doch nun ist Kaye mitten in eine Auseinandersetzung geraten, einen Krieg zwischen zwei Elfenhöfen. Es sind der Hof des Luftvolkes und der Hof des Erdvolkes. Und aus diesem Zwist hielten sich viele der anderen Wesen heraus. So auch die Distelhexe.
Und schließlich kommt die Wahrheit ans Licht. Kaye ist eigentlich eine Elfe, sie gehört dazu. Das sagt die Distelhexe, und die muss es wissen.

Holly Black dürfte zusammen mit Tony DiTerlizzi vor allem durch die Spiderwick-Geheimnisse bekannt geworden sein. Sie hat zwar bereits andere Bücher geschrieben, doch der Durchbruch gelang wohl mit Spiderwick. Der vorliegende Roman wurde 2002 mit dem Preis "Best Book for Young Adults" ausgezeichnet. Der vorliegende Roman ist eine Art Gleichnis. Die Welt der Elfen ist nicht so, wie man sie sich vorstellt. Sie ist aufgeteilt in Gut und Böse, aber es stellt sich die Frage: Ist Gut nur deshalb gut, weil es anders ist als Böse? Das Jugendbuch zeichnet das klassische Elfenbild der englisch-irischen Faerietales nach.

I WANT YOU

 

Fictionfantasy.de sucht Phantastik-Begeisterte, die bereit sind an dieser Seite mitzuarbeiten.

Die Hilfe kann ganz unterschiedlich sein und muss auch nicht unbedingt das Verfassen von Texten sein - auch am Layout muss gearbeitet werden oder an der Datenbank.

Wenn dies etwas für dich ist, scheibe einfach eine EMail an rupert.schwarz @ gmx.de.

Schriftsonar

Schriftsonar #55 erschienen.

Datastream:
Kai Meyer: Die Krone der Sterne
Ian McDonald: Luna
Ian M. Banks: Surface Detail
Daniel Suarez: Daemon
Daniel Suarez: Dark Net
Daniel Suarez: Kill Decision

 

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!