Text Size

Eater

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Titel: Eater
Originaltitel: Eater
Autor: Gregory Benford
Übersetzer: Irene Holicki
Verlag / Buchdaten: Heyne, SF 6415, 2002, ISBN-13: 978-3453213487

Eine Besprechung / Rezension von Reinhard Zens

Im Observatorium auf Hawaii überschlagen sich die Ereignisse: Erst werden seltsame Gammastrahlenausbrüche direkt im Randbereich unseres Sonnensystems beobachtet, und dann entpuppt sich die rätselhafte Erscheinung als ein kleines Schwarzes Loch, das direkt auf die Erde zusteuert. Wie es scheint, von Intelligenz gelenkt ...

Der Eater steckt voller Überraschungen, von denen ich hier nicht eine einzige verraten möchte, denn ich möchte niemanden um das selbst erlebte Vergnügen bringen, trotz dem Wissen um den schweren Kopf am nächsten Arbeitsmorgen nach Mitternacht immer noch nicht das Buch weglegen zu können ...

Die turbulenten Ereignisse im Observatorium, das bald zum internationalen Zentrum des Interesses wird, führen die krebskranke Ex-Astronautin Channings mit ihrem Mann Benjamin und ihrer früheren großen Liebe Kingsley zusammen. Die drei, zwischen denen eine latente persönliche Spannung auch durch alle Venunft der Wissenschaftler nicht beseitigt werden kann, spielen, jeder auf seine Art, eine wichtige Rolle bei der Abwendung der heraufziehenden Gefahr. Benford, seit Contact wohl auch dem Letzten von uns bekannt, ist Physikprofessor und amerikanischer Regierungsberater in Fragen der Raumfahrt. So kommt es bei ihm auch nicht zu logischen Unstimmigkeiten, die Leuten, die nicht "vom Fach" sind, immer wieder passieren können. Dabei kommt nie Trockenheit oder Spannungsabfall auf (ja, liebe Fachleute unter euch, ich weiß, dass "Spannungsabfall" aus der Elektrotechnik kommt und was ganz anderes bedeutet, aber ich finde das Wort hier irgendwie passend ...).

Ein Lesegenuss, dem ich mit ruhigem Gewissen das Prädikat "empfehlenswert" verleihe!

I WANT YOU

 

Fictionfantasy.de sucht Phantastik-Begeisterte, die bereit sind an dieser Seite mitzuarbeiten.

Die Hilfe kann ganz unterschiedlich sein und muss auch nicht unbedingt das Verfassen von Texten sein - auch am Layout muss gearbeitet werden oder an der Datenbank.

Wenn dies etwas für dich ist, scheibe einfach eine EMail an rupert.schwarz @ gmx.de.

Schriftsonar

Schriftsonar #55 erschienen.

Datastream:
Kai Meyer: Die Krone der Sterne
Ian McDonald: Luna
Ian M. Banks: Surface Detail
Daniel Suarez: Daemon
Daniel Suarez: Dark Net
Daniel Suarez: Kill Decision

 

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!