Text Size

Neue Rezensionen auf fictionfantasy

Die Rache (Artemis Fowl, Band 4)

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Serie/Zyklus: Artemis Fowl, Band 4
Titel: Die Rache
Originaltitel: The Opal Deception (2005)
Autor: Eoin Colfer
Übersetzung: Claudia Feldmann
Sprecher: Rufus Beck
Verlag: Hörbuch Hamburg, 4 CDs

Besprechung / Rezension von Rupert Schwarz.

Fast ein Jahr ist vergangen, seit Commander Julius Root und die ZUP (Zentrale Untergrund-Polizei) mit Artemis einen Deal machten. Man half ihm, seinen Vater zu retten, und dafür stimmte Artemis Fowl zu, dass alle seine Erinnerungen an die Unterirdischen gelöscht wurden. Leider wurde damit auch die ganze positive Entwicklung Fowls zunichte gemacht, und während andere Kinder die Schulbank drücken, beschließt er, ein Gemälde mit dem Titel „Der Elfendieb“ zu stehlen, was zuvor noch niemand gelungen ist; denn zum einen weiß man überhaupt nicht, ob dieses Bild überhaupt existiert und zum anderen - sollte es existieren - wird es unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen gelagert. Doch was der Junge nicht weiß: Opal Kaboi, jene Feenfrau, die in einem Putschversuch die Welt der Unterirdischen unter ihre Kontrolle bringen wollte, konnte aus dem Gefängnis fliehen und nun sinnt sie nach Rache an den Leuten, die sie seinerzeit ausschalteten, und dies waren Captain Holly Short und Commander Root von der ZUP und eben Artemis Fowl.

Der vierte Teil der recht skurrilen Reihe um den kleinen Meisterdieb ist wieder gut gelungen. Die Story ist  absurd wie eh und je und wieder darf man zudem etwas über die höchst ungewöhnliche Physiologie der Zwerge lernen, denn all dies wird von dem schlitzohrigen Zwerg Mulch bestens vorgeführt. Wieder lässt einen das Buch ratlos zurück: Soll dies tatsächlich ein Jugend- oder gar Kinderbuch sein? Vieles ist dann aber doch zu unverständlich und manches ist schlichtweg unpassend für ein Kinderbuch - zumindest ist dies die Meinung eines Erwachsenen. Aber was sol'ls: Die Geschichte verbreitet gute Laune beim Lesen. Die Ereignisse sind teils so absurd, dass man immer wieder schmunzeln muss, und dies macht es für einen erwachsenen Leser so leicht, dieses Buch zu mögen.

Die Hörbuchausgabe ist wieder gelungen. Wie bereits die vorangegangenen Produktionen ist auch diese hier eine Art „Ein-Mann-Hörspiel“. Sprecher Rufus Beck schlüpft genial in die Rollen der einzelnen Charaktere und versieht sie mit Dialekten und Besonderheiten der Sprache, so dass immer klar ist, welche Figur gerade spricht. Ganz ohne Zweifel: Der Mann hat ein besonderes Talent und in diesem Hörbuch bringt er es bestens zur Geltung.
8 von 10 Punkten.

Eine Übersicht der Serie gibt es auf der Autorenseite.
[Auf fictionfantasy.de rezensierte Bücher sind mit Link unterlegt und fett gekennzeichnet.]

Themenbereich "Phantastik für Kinder und Jugendliche"
- Autoren, Buch- und Film-Rezensionen -

 

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!