Text Size

Die Materiequelle / Das Erbe der Lunarier (Captain Future, Bände 9 und 10)

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Reihe: Captain Future, Bände 9 und 10
Titel: Die Materiequelle
Bereits erschienen in Utopia Großband 153
Originaltitel: Quest beyond the Stars

Titel: Das Erbe der Lunarier
Originaltitel: Outlaws of the Moon

Autor: Edmond Hamilton (hier findet man auch die Reihenübersicht)
Übersetzer: Marcel Bieger
Buch/Verlagsdaten: Bastei-Lübbe 25009, erschienen 1983 / Bastei-Lübbe 25010, erschienen 1983

Eine Besprechung / Rezension von Andreas Schweitzer
Weitere Rezensionen von Andreas Schweitzer findet man hier auf fictionfantasy oder auf seiner großen Homepage http://www.acrusonline.de

Die Materiequelle

Auf dem Merkur spitzt sich die Lage zu. Den Luftfabriken, die dafür sorgen, dass Menschen und andere Lebewesen auf dem ersten Planeten des Sonnensystems existieren können, gehen die Rohstoffe aus. Die Erdregierung beschließt, den Planeten zu evakuieren. Captain Future und seine Crew wissen, dass dies keine haltbare Situation ist. Curtis Newton und Simon Wright erinnern sich an eine alte Sage, die im ganzen Sonnensystem existiert. In ihr geht es um einen Punkt in der Galaxis, aus dem alle Materie kommen soll. So brechen die Freunde zu dieser Materiequelle auf, um herauszufinden, wie man den Zustand auf dem Merkur wieder normalisieren kann. Es beginnt eine Reise in die Tiefen der Milchstraße, wo die Future-Crew auf jede Menge neue Gesichter trifft.

In seinem neunten Abenteuer verlässt Captain Future das Sonnensystem, um Abenteuer in der Galaxis zu bestehen. Auch wenn die Erklärung des überlichtschnellen Antriebs aus heutiger Sicht etwas zu naiv geraten ist, gleicht Edmond Hamilton dies mit einer gehörigen Portion Phantasie und Action aus. Da stört es nicht weiter, dass er die Relativitätstheorie, wie in anderen Serien auch, einfach ignoriert. Der Roman ist Unterhaltung pur, eine Space Opera par excellence. Man merkt ihr nicht an, dass sie  aus dem Jahr 1942 stammt. Ein sehr großes Lesevergnügen für zwischendurch.

Der Roman erschien in gekürzter Form auch unter dem Titel Gefahr aus dem Kosmos als Utopia Großband 153.

Das Erbe der Lunarier

Als Captain Future und seine Crew aus den Tiefen der Galaxis zurückkehren, erwartet sie eine Überraschung: Auf dem Mond wurden große Radiumvorkommen entdeckt. Das geheime Domizil von Curtis Newton ist in Gefahr. Doch sie haben die Rechnung ohne den Chef der Schürfgesellschaft gemacht. Er streut das Gerücht, dass Future sich selbst das Radium unter den Nagel reißen und den anderen Menschen nichts davon abgeben wolle. Als Future gegen ihn vorgehen will, wird der Präsident des Sonnensystems ermordet. Die Schuld daran wird Newton in die Schuhe geschoben. Von der Planetenpolizei gejagt, fliehen die Freunde in die Höhlen des Mondes, wo sie auf ein uraltes Geheimnis stoßen. Außerdem müssen sie noch ihre Unschuld beweisen ...

Die direkte Fortsetzung von Die Materiequelle erschien nie in Deutschland. Sie gehört auch zu jenen Geschichten, die nicht in der TV-Serie verarbeitet wurden. Auch wenn der Roman qualitativ etwas gegenüber seinem Vorgänger abfällt, handelt es sich nicht um einen schlechten Beitrag zur Reihe. Allerdings wirkt er etwas lieblos geschrieben. Hamilton verfällt in Wiederholungen und auch die Wendungen kennt man schon aus anderen Future-Romanen. Lesenswert ist das Buch aber allemal.

 

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!