Text Size

Die Königliche

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

DieKoenigliche

Titel: Die Königliche
Originaltitel: Bitterblue
Autor: Kristin Cashore
Übersetzer: Katharina Diestelmeier
Vom Verlag empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Buch/Verlagsdaten: Carlsen, September 2012, 480 Seiten gebundene Ausgabe, 978-3551582683

Eine Besprechung / Rezension von Melanie
(weitere Rezensionen von Melanie auf fictionfantasy findet man hier oder auf ihrem Blog "bibliofantastica.wordpress.com")

“Die Königliche” ist der dritte Band aus der Reihe um “Die sieben Königreiche”. Und auch wenn ich noch keine Hinweise auf ein weiteres Band entdecken konnte (die Bände werden als Trilogie gehandelt) hoffe ich noch immer auf eine weitere Fortsetzung.

Schon am Cover kann man erkennen, dass “Die Königliche” zu “Die Flammende” und “Die Beschenkte” dazugehört. Alle drei Cover zeigen den Hinterkopf und den bezopften Nacken einer Frau. Diesmal ist es eine eher königliche Frisur, die die schwarzhaarige Frau auf dem Cover, vermutlich Bitterblue, trägt. Und auch, wenn ich gerne mehr von Bitterblues Gesicht gesehen hätte, passt das Cover so vermutlich besser in die Reihe hinein. Da der Titel und der Name der Autorin exakt wie bei den anderen zwei Büchern angeordnet ist, sehen die drei zusammen im Regal wirklich gut aus.

Nach dem Tod ihres Vaters, dem tyrannischen Herrscher von Monsea, ist es an Bitterblue, die Herrschaft zu übernehmen und das Königreich zu neuer Blüte zu führen. Keine leichte Aufgabe, wenn die Untaten, die unter dem Einfluss ihres Vaters begangen wurden, ihr gegenüber stets verschwiegen werden. Und das scheint nicht das einzige zu sein, das von ihren Beratern im Verborgenen gehalten wird.
Aber auch Bitterblue pflegt ihre Geheimnisse. Seitdem ein geheimer nächtlicher Ausflug sie in eine Erzählstube führte, ist sie regelmäßig des Nachts inkognito in der Stadt unterwegs. Durch die Bekanntschaften, die sie dort schließt, gewinnt sie zu weit mehr Erkenntnissen als durch die Dokumente in der königlichen Ratsstube – aber sie führen auch zu neuen Lügen, ihren Lügen.

Schon mit den ersten Seiten von “Die Königliche” hat mich Kristin Cashore wieder einmal in den Bann geschlagen. Wer “Die Beschenkte” gelesen hat, wird sich an die kleine Bitterblue erinnern, die nach dem Prolog von “Die Königliche” bereits zu einer junge Frau, zu einer jungen Königin geworden ist. Eine Königin, die nicht einmal in der Lage ist, ihre Untergebenen zu verstehen, geschweige denn ihr Volk. Aber dies ist auch eine schwierigen Aufgabe, denn schon die Informationen, die Bitterblue von ihren Beratern erhält, sind mehr als nur dürftig – und die Aufgaben und Pflichten, die sie als Königin erledigen muss, immens.
Ihre geheimen Ausflüge in die Stadt offenbaren ihr weit mehr als ihre Berater ihr sagen wollen – und wecken Bitterblues kritischen Blick: Für das Unrecht, das unter der Herrschaft ihres Vaters geschah und stets verschwiegen wurde, aber auch für das Unrecht, das jetzt noch geschieht. Einen Blick für die Menschen in ihrem Dienst, deren Fähigkeiten und deren Herzen. Ein Blick, der auch dem Leser einiges enthüllt – und Bitterblue langsam zu der Königin macht, die ihr Volk braucht.
In “Die Königliche” gilt es keinen König zu stürzen – auch wenn im Verlauf der Geschichte derartiges erwähnt wird – sondern die weniger ruhmreiche Aufräumarbeit. Eine Arbeit, die von Scham, gewollter Unwissenheit und Intrigen behindert wird. Denn einige Nutznießer der alten Regierung schrecken auch vor Mord nicht zurück, um den Status Quo zu erhalten. Bitterblue hat damit ebenso wie Katsa und Fire Kämpfe zu bestehen – aber ihre Kämpfe sind anders, ebenso wie ihre Motivation. Und die Lüge, auf der sich ihre neuen Freundschaften aufbauen, machen ihr daher ziemlich zu schaffen.
Die Geschichte um Bitterblue hat weniger Kämpfe zu bieten, dafür jedoch weit mehr Tiefgang bei mindestens gleicher Spannung. Sie verbindet gekonnt die Handlungsstränge aus den beiden vorangegangenen Bänden und schließt damit die Brücke zwischen Katsa, Fire und Bitterblue. An Bitterblues Seite wieder auf alte Helden zu treffen, alte Rätsel und fast vergessene offene Handlungsstränge stückweise aufdecken zu können, während man gleichzeitig auf neue, ebenso faszinierende (und in der Regel sympathische) Figuren trifft, machen “Die Königliche” zumindest für mich zum Höhepunkt der bisherigen Reihe.

Die Wehmut ob des Endes der Geschichte kühlt Kristin Cashore dann mit einem kleinen Schmankerl: Das von Verfasser, dem königlichen Bibliothekar Todd, als “nichtsagend, beliebig, und insgesamt von zweifelhaften Nutzen” bezeichnete Personenverzeichnis. Todds Kommentare und Anmerkungen machen es zu dem einzigen Personenverzeichnis, das ich je ganz gelesen habe – und haben mich noch eine kleine Weile länger in den sieben Königreichen verweilen lassen.

I WANT YOU

 

Fictionfantasy.de sucht Phantastik-Begeisterte, die bereit sind an dieser Seite mitzuarbeiten.

Die Hilfe kann ganz unterschiedlich sein und muss auch nicht unbedingt das Verfassen von Texten sein - auch am Layout muss gearbeitet werden oder an der Datenbank.

Wenn dies etwas für dich ist, scheibe einfach eine EMail an rupert.schwarz @ gmx.de.

Schriftsonar

Schriftsonar #55 erschienen.

Datastream:
Kai Meyer: Die Krone der Sterne
Ian McDonald: Luna
Ian M. Banks: Surface Detail
Daniel Suarez: Daemon
Daniel Suarez: Dark Net
Daniel Suarez: Kill Decision

 

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!