Text Size

Die Erben von Hammerfell (Darkover, Band 5)

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Serie / Zyklus: 5. Roman des Darkover-Zyklus
Titel: Die Erben von Hammerfell
Originaltitel: The Heirs of Hammerfell (1989)
Autor: Marion Zimmer Bradley
Übersetzung: ~
Verlag / Buchdaten: Weltbild

Eine Besprechung / Rezension von Rupert Schwarz
(weitere Rezensionen von Rupert Schwarz auf fictionfantasy findet man hier)

 

Die Erben von Hammerfell erzählt die zweite Geschichte zur Zeit der Hundert Königreiche. Die Blutfehde zwischen Storn und Hammerfell schwehlt seit Jahrhunderten und erreicht einen blutigen Höhepunkt. Nur Lady Hammerfell und einen ihrer Zwillingssöhne, Alastair, können fliehen, als die Soldaten Storns Hammerfell einnehmen. Den zweiten Sohn Coon hält sie für Tod, doch dieser wird von einem loyalen Diener großgezogen. Als er erwachsen ist, erfährt er die Wahrheit und geht nach Thendara, um seinen Mutter zu suchen.

Doch beide Brüder sind so unterschiedlich wie sie nur sein können. Der eine ein perfekter Edelmann, im Umgang mit Lords und Königen geübt, der andere ein einfacher, aber rechtschaffener Mann, dem das Wohl seiner Mitmenschen wichtig ist. Doch wenn sie ihr Erbe antreten wollen müssen sie zusammenarbeiten, denn nur gemeinsam können sie Lord Storm besiegen, denn für diese Schlacht brauchen sie sowohl die Unterstützung des Adels als auch den Rückhalt der Menschen, die in Hammerfell leben.

Ich muss doch schmunzeln. Marion Zimmer Bradleys Spätwerk fällt gänzlich aus dem Rahmen der übrigen Darkover Romane. Es wirkt eher wie ein Lustspiel von William Shakespeare. Er hat oft über getrennte Geschwister und Intrigen am Hof geschrieben. Tatsächlich kommt in diesem Buch nur selten das Darkover Feeling auf. Dennoch ist der Roman durchaus lesenswert auch wenn er keine wichtigen Aspekte der Darkovergeschichte beschreibt. Es ist eine runde Geschichte und auch handwerklich ist der Roman gut geschrieben. Dafür gibt es 5 von 10 Punkten.

Kleine Randnotiz: Das Cover zu diesem Band ist Cover der US Ausgabe von Sword-Breaker, dem vierten Band des Sword Dancer-Zyklusses von Jennifer Roberson.

 

Darkover Zyklus - Aufstellung

 

 

 

 

 

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!