Text Size

Die Kolonie der Catteni

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Serie / Zyklus: Catteni, Band 2
Titel: Die Kolonie der Catteni
Originaltitel: Freedom's Choice (1997)
Autor: Anne McCaffrey
Übersetzung: Michael Kubiak
Verlag / Buchdaten: Bastei Lübbe

Eine Besprechung / Rezension von Rupert Schwarz
(weitere Rezensionen von Rupert Schwarz auf fictionfantasy findet man hier)

Die Situation für die unfreiwilligen Siedler auf der Welt Botany hat sich gebessert. Ein halbes Jahr nach der Landung ist die Siedlung bestens organisiert und man beginnt sich heimisch zu fühlen. Doch noch immer bringen die Catteni weitere Menschen und andere Aliens, die sie los werden wollen. Und dann rückt die Kolonie wieder in das Augenmerk der Machthabe der Galaxis, denn der Catteni Zainal, der als einziger seiner Art unter den Menschen lebt, soll zurückgebracht werden. Die Eosi hatten ihn auserkoren, ihnen zu dienen und Zainal weiß genau, was dies bedeutet. Die Eosi über transferieren ihren Geist und übernehmen den Wirt. Aus diesem Grund hat Zainal auch absolut kein Interesse daran, zu seinem Volk zurück zu kehren. Und dann sind da noch die „Farmer“, jene Zivilisation, die auf Botany eine vollautomatisierte Landwirtschaft errichtet hatte und deren Technik den Catteni bei weitem überlegen ist. Doch die Siedler von Botany wollen nicht auf Dauer Spielball der Mächten sein und beschließen ein Schiff zu kapern während die Catteni wieder eine Ladung Menschen abladen.

Der zweite Band setzt die Geschichte im gleichen Maße fort, wie der erste Roman geschrieben war. Die Geschichte plätschert so dahin und findet ein unspektakuläres Ende und dennoch ist der Roman durchaus lesenswert. Wieder gibt es das gleiche zu bemerken wie in Teil 1: Die Personen sind interessant charakterisiert, aber die Aliens wirken auch nicht viel fremder als die Norweger oder Australier, die beschrieben werden.

Dies ist so ein typischer Mittelteil einer Trilogie, der auf ein Ende hinarbeitet, aber selbst kein richtiges Ende findet. So bleibt nur, Band 3 zu lesen um den Zyklus eine abschließende Wertung geben zu können.
6 von 10 Punkten.

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

I WANT YOU

 

Fictionfantasy.de sucht Phantastik-Begeisterte, die bereit sind an dieser Seite mitzuarbeiten.

Die Hilfe kann ganz unterschiedlich sein und muss auch nicht unbedingt das Verfassen von Texten sein - auch am Layout muss gearbeitet werden oder an der Datenbank.

Wenn dies etwas für dich ist, scheibe einfach eine EMail an rupert.schwarz @ gmx.de.

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!