Text Size

Der Schwarze Thron (Reiter-Trilogie, Band 3)

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Serie: Reiter-Trilogie, Band 3
Titel: Der schwarze Thron
Originaltitel: The High King's Tomb (2007)
Autorin: Kristen Britain
Übersetzung: Michael Nagula
Buch/Verlagsdaten: Heyne Verlag, 912 Seiten, ISBN: 978-3-453-53300-4

Eine Besprechung / Rezension von Rupert Schwarz
(weitere Rezensionen von Rupert Schwarz auf fictionfantasy findet man hier)

Karigan G’ladheon konnte zwar ihr letztes Abenteuer und den Kampf gegen Mornhavon gut überstehen und der Wall hielt das Übel zurück, doch immer noch sind die Nachfahren jener Kämpfer an der Seite Mornhavons aktiv. Ihr Ziel ist die Vernichtung des Reiches und der Fall des Walles, damit Mornhavon seine dunkle Macht über das Land entfalten kann. Während also die Feinde ihre dunklen Pläne schmieden, ist Karigan auf einer besonderen Mission unterwegs: Während verschiedener Botendienste soll sie den jungen Reiter Fergal Duff anlernen. Doch dieser hat ein großes Problem: Bis zu dem Zeitpunkt, an dem ihn der Ruf der Reiter erreichte, musste er bei seinem Vater als Abdecker für Pferde arbeiten und dieser stellte sicher, dass er nie mehr eine freundschaftliche Beziehung zu einem Tier entwickeln würde, weil das in seinem Beruf nur hinderlich wäre. Während Karigan sich mit dem jungen Kollegen herumschlägt, tritt der Feind in Aktion und entführt Lady Estora. Der König muss, um seine Verlobte zu retten, einen Teil seiner Wachen vom Schloss abziehen, um die Entführer zu verfolgen, und genau darauf warteten die Feinde.

Der dritte Band der Reiter-Trilogie ist der mit Abstand umfangreichste. Zu Beginn des Romans lässt sich die Autorin zu viel Zeit, und der Roman streckt sich ein wenig. Der Fokus liegt auf jener unglücklichen Dreiecksbeziehung zwischen Karigan, Lady Estora und dem König. Zwar hegen der König und die Reiterin Gefühle füreinander, doch um das Reich zu sichern, muss er Lady Estora heiraten. Und dann führte die Autorin noch einen geheimnisvollen Adligen ein, der, sich hinter eine Rabenmaske versteckend, seine Börse mit Einbrüchen aufbessert. Erst als Karigan zu ihrer Mission aufbricht, gewinnt der Roman an Fahrt und hier gelingt es der Autorin dann auch, qualitativ an die vorangegangenen Romane anzuknüpfen. Am Ende kam ein solider Roman heraus, der nicht ganz das Niveau der vorangegangenen Bände erreicht, aber dennoch einige Stunden kurzweiliger Unterhaltung bescherte.
7 von 10 Punkten.

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

I WANT YOU

 

Fictionfantasy.de sucht Phantastik-Begeisterte, die bereit sind an dieser Seite mitzuarbeiten.

Die Hilfe kann ganz unterschiedlich sein und muss auch nicht unbedingt das Verfassen von Texten sein - auch am Layout muss gearbeitet werden oder an der Datenbank.

Wenn dies etwas für dich ist, scheibe einfach eine EMail an rupert.schwarz @ gmx.de.

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!