Das Zauberschwert (Darkover, Band 10)

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Serie / Zyklus: 10. Roman des Darkover-Zyklus
Titel: Das Zauberschwert
Originaltitel: The Spell Sword (1974)
Autor: Marion Zimmer Bradley
Übersetzung:
Verlag / Buchdaten: Weltbild

Eine Besprechung / Rezension von Rupert Schwarz
(weitere Rezensionen von Rupert Schwarz auf fictionfantasy findet man hier)

Wieder einmal stürzt ein terranischer Gleiter in den Hellers, jener unwirtlichen Gebirgskette im Norden Darkovers, ab. Dies scheint eine Art Running Gag zu sein, doch ich will nicht kleinlich sein - dies war das letzte Mal. Andrew Carr, der Pilot, überlebt zwar den Absturz, wäre aber verloren gewesen, hätte er nicht Kontakt zu Callista Lanart-Alton bekommen, die ihn zunächst in eine Schutzhütte und dann in ein Tal leitete. Nur langsam realisiert der laranbegabte Andrew, dass es sich um eine telepathische Verbindung und nicht um einen Traum handelt.

Zur gleichen Zeit werden Damon Ridenow und seine Eskorte von Katzenwesen überfallen. Nur er gelangt nach Arilin, dem Ziel seiner Reise. Dort erfährt er, dass auch hier die Katzenwesen ihr Unwesen getrieben und Callista entführt haben. All seine Anstrengungen, Callista zu erreichen, scheitern. Zusammen mit Ellemir, Callistas Schwester und Andrew, der nach einigen Wirrungen auch nach Arilin kommt, unternimmt Damon den Versuch, Callista aus den Fängen der Katzenwesen zu befreien.

Dieser Roman ist ein sehr typisches Darkover-Werk und einer der besten Roman aus dem Zyklus, auch wenn der Folgeband noch besser ist. Man erfährt viel über die Comyn, das Laran, die Bewahrer und die anderen Rassen auf Darkover, denn die Katzenwesen sind nur eine davon. Die Erlebnisse von Damon, Andrew, Ellemir und Callista werden im nächsten Band fortgeführt.
8 von 10 Punkten.

Darkover Zyklus - Aufstellung

 

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF